Morddrohungen wegen Alonso-Strafe

Motorrad-ÖM und Alpe Adria: Ende Juli geht es los

Von Helmut Ohner
Ende Juli gibt es wieder heiße Rad-an-Rad-Duelle

Ende Juli gibt es wieder heiße Rad-an-Rad-Duelle

Nachdem die ersten Veranstaltungen zur Alpe Adria International Motorcycle Championship und der Motorrad-ÖM abgesagt werden musste, können die beiden Meisterschaften Ende Juli endlich in die neue Saison starten.

Am letzten April-Wochenende hätte in der Alpe Adria International Motorcycle Championship (AAIMC) und der Österreichische Motorradrennsport Staatsmeisterschaft auf dem Slovakia Ring der Startschuss erfolgen sollen, doch die rasante weltweite Ausbreitung der Coronavirus-Pandemie und die damit verbundenen Ausgangs- und Reisebeschränkungen machte dem Veranstalter einen Strich durch die Rechnung.

Auch die Rennen in Poznan (AAIMC) und auf dem Red Bull Ring (ÖM) fielen der Absage zum Opfer. Weil die Aufhebung der Reisebeschränkungen zwischen Italien, dem Herkunftsland des neuen Promotors der AAIMC, der SH-Group, Ungarn, Österreich, Deutschland, der Schweiz, Tschechien und der Slowakei noch nicht restlos geklärt waren, wurden auch die für Ende Juni terminisierten Rennen auf dem Pannonia Ring verschoben.

Wie von der SH-Group und der Austria Motorsport Föderation AMF bestätigt, soll es am letzten Juli-Wochenende auf dem unweit der österreichisch-ungarischen Grenzen liegenden Pannonia Ring jetzt mit beiden internationalen Meisterschaften losgehen. Ob die beiden Ein-Tages-Veranstaltungen zur ÖM auf dem Hungaroring (8. August) und Slovakia Ring (3. Oktober) oder doch noch weitere Läufe im Rahmen der AAIMC durchgeführt werden, steht noch nicht fest.

AAIMC-Kalender
24. – 26.07.
Pannonia Ring (Ungarn)
04. – 06.09.
Grobnik/Rijeka (Kroatien)
16. – 18.10. Cremona (Italien)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Australien

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Melbourne, ein nahezu historischer Ausfall und ein starker Yuki Tsunoda.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 23.04., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 24.04., 00:30, Sport1
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Mi.. 24.04., 01:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv
  • Mi.. 24.04., 01:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 24.04., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 24.04., 04:15, Motorvision TV
    Bike World
  • Mi.. 24.04., 07:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Mi.. 24.04., 08:30, Eurosport
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Mi.. 24.04., 09:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 24.04., 10:00, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
11