IRRC: Aktualisierte Teilnehmerlisten der Saison 2018

Von Andreas Gemeinhardt
IRRC
IRRC-Supersport-Champion Joey Den Besten (65) steigt in die Superbike-Klasse auf

IRRC-Supersport-Champion Joey Den Besten (65) steigt in die Superbike-Klasse auf

Sébastien Le Grelle (Superbike) und Joey Den Besten (Supersport) werden 2018 ihre Titel in der International Road Racing Championship nicht verteidigen, es wird zwei neue Gesamtsieger geben.

Die Bewerbungsfrist der International Road Racing Championship für die Saison 2018 ist abgelaufen. Für die IRRC-Superbike-Klasse haben sich 35 Piloten aus zehn Nationen eingeschrieben. In der IRRC Supersport sind bisher 19 Nennungen aus acht Ländern eingegangen.

Sébastien Le Grelle, der IRRC-Superbike-Meister der Jahre 2015 und 2017, wird in der Saison 2018 seinen Titel in der International Road Racing Championship nicht verteidigen. In einer kurzen Stellungnahme auf seiner Facebookseite kündigte der ehemalige Grand Prix- und Endurance-WM-Pilot an, dass er im neuen Jahr aufgrund von Budgetproblemen nicht an IRRC teilnehmen wird.

Das neuformierte Team Wepol Racing BMW by Penz13.com bestreitet 2018 mit den drei Piloten Danny Webb, Marek Cerveny und Jamie Coward die komplette IRRC-Superbike-Saison. Danny Webb gelang beim 55. Frohburger Dreieckrennen 2017 das Kunststück, sowohl in der IRRC Supersport als auch in der IRRC Superbike ein Rennen zu gewinnen.

Der zweifache IRRC-Supersport-Champion Joey Den Besten steigt in die Superbike-Klasse auf, damit wird es am Ende der Saison 2018 auch in der IRRC Supersport einen neuen Gesamtsieger geben. Die Niederländerin Nadieh Schoots nahm es in der Saison 2017 erfolgreich mit den Jungs auf und bleibt der IRRC auch weiterhin erhalten.

Didier Grams (BMW) gilt als der aussichtsreichste deutsche Fahrer in der Superbike-Klasse. Mit vier IRRC-Gesamtsiegen (2010, 2011, 2013 und 2014), dem Titelgewinn im ehemaligen Drei-Nationen-Cup (2009), sowie respektablen Ergebnissen beim Macau Grand Prix und diversen Straßensportevents wie dem North West 200 ist Grams der erfolgreichste deutsche Roadracing-Pilot der letzten Jahre.

Interessant bleibt wie in jedem Jahr die Frage, wer sich bei den einzelnen IRRC-Events als Gaststarter einschreiben wird, denn die bisherigen Wildcard-Piloten Michael Dunlop, Michael Rutter, Danny Webb, Allessandro Polita, Dan Kneen, Derek Sheils, Lee Johnston, Gary Johnson, Simon Andrews, Rico Penzkofer, Horst Saiger, Gregory Fastre, Dan Kruger und Michal «Indy» Dokoupil werteten die International Road Racing Championship in den letzten Jahren erheblich auf.

IRRC Superbike - Teilnehmerliste 2018

IRRC Supersport - Teilnehmerliste 2018

International Road Racing Championship - Termine 2018

Alle wichtigen Informationen über Reglement, Preisgeld, Termine und Resultate finden Sie auf der Internetseite des MSC Frohburger Dreieck e.V. im ADAC Sachsen oder auf der offiziellen Website der IRRC

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
95