Chimay: Lukas Maurer zweimal knapp vor Didier Grams

Von Helmut Ohner
Mit Lukas Maurer stand bei der IRRC Superbike in Chimay zum ersten Mal ein Schweizer auf der obersten Stufe des Siegespodests. Der Eidgenosse behielt zweimal knapp die Oberhand über den Deutschen Didier Grams.

Im Training zu den Rennen der IRRC Superbike in Chimay hatte es sich schon angedeutet, dass der Sieg über Didier Grams oder Lukas Maurer führen wird. Der Deutsche BMW-Fahrer holte sich vor dem Schweizer die Pole-Position. Der Niederländer Joey Den Besten und der Tscheche Marek Cervený komplettierten die erste Startreihe.

Maurer vor Cervený und Grams lautete die Reihenfolge im ersten Rennen, als ein Zwischenfall für den Abbruch sorgte.
Auch beim Neustart hatte Maurer nach der ersten von fünf Runden die Nase vorne, dicht gefolgt von Den Besten und Grams. Mit der schnellsten Rundenzeit konnte Grams den Niederländer im zweiten Umlauf überholen und nur eine Runde später kam der frühere IRRC Superbike-Champion sogar als Führender bei Start und Ziel vorbei.

Doch Maurer konnte kontern. Trotz aller Versuche von Grams schaffte es der Kawasaki-Pilot, an der ersten Stelle zu bleiben. Mit einem Vorsprung von 0,259 Sekunden gewann er als erster Schweizer ein Rennen der IRRC Superbike. Der dritte Platz ging an Den Besten. Eine feine Leistung zeigte der Deutsche Johannes Schwimmbeck mit Rang 6.

Auch im zweiten Rennen gewann Maurer den Sprint zur ersten Kurve. Von der Spitze kontrollierte der Eidgenosse das Renngeschehen. So sehr sich Grams auch bemühte, der deutsche BMW-Fahrer fand einfach keinen Weg an seinem Konkurrenten vorbei. Nach acht Runden trennte die beiden Streithähne nicht einmal zwei Zehntelsekunden.

Über sieben Sekunden hinter dem dominierenden Duo entschied Marek Cervený den Kampf um den dritten Platz für sich, Joey Den Besten musste sich mit dem vierten Rang zufriedengeben. Nicht ganz so gut lief es für Johannes Schwimmbeck. Hinter seinen deutschen Landsmännern Patrick Hoff und Marcel Elsner reichte es im zweiten Rennen nur zu Platz 14.

Ergebnisse IRRC Supersport Chimay
Rennen 1:
1. Lukas Maurer (CH), Kawasaki, 5 Runden in 8:20,854 min. 2. Didier Grams (D), BMW, 0,259 sec. zur. 3. Joey Den Besten (NL), Suzuki, +1,450 sec. 4. Marek Cervený (CZ). 5. Laurent Hoffmann (B), beide BMW. 6. Johannes Schwimmbeck (D), Kawasaki. Ferner: 14. Marcel Elsner (D), Yamaha. 17. Patrick Hoff (D), Suzuki. 20. Olivier Lupberger (CH), Kawasaki. 23. Andreas Bose (D), BMW.
Rennen 2:
1. Maurer, 8 Runden in 13:18,087 min. 2. Grams, 0,190 sec. zur. 3. Cervený, +7,455 sec. 4. Den Besten. 5. Hoffmann. 6. Virgil Bloemhard (NL), Kawasaki. Ferner: 12. Hoff. 13. Elsner. 14. Schwimmbeck. 23. Bose.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 25.09., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 25.09., 02:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 25.09., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 25.09., 05:50, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Sa.. 25.09., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 06:31, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 06:40, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Sa.. 25.09., 06:43, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 06:45, Motorvision TV
    Monza Rally Show 2019
» zum TV-Programm
3DE