Meine Premiere in Hořice

Kolumne von Matti Seidel
Matti Seidel (D/BMW):  Zwei Top-10-Platzierungen in Hořice

Matti Seidel (D/BMW): Zwei Top-10-Platzierungen in Hořice

Beim fünften Saisonevent der International Road Racing Championship war ich am vergangenen Wochenende erstmals auf dem Straßenkurs in Hořice (Tschechische Republik) am Start.

Nach der Ankunft in Horice erwartete uns sehr freundliches, hilfsbereites und gut organisiertes Personal im Fahrerlager. Vom reservierten Stellplatz bis zum Elektriker für Stromprobleme fehlte es an nichts! Da die Strecke neu für mich und sehr anspruchsvoll war, drehte ich am Freitag zahllose Runden mit dem Roller, um sie besser kennen zu lernen.

Im ersten Zeittraining am Samstagvormittag machte ich dann das erste Mal «richtige» Bekanntschaft mit der «Czech TT», wie sie genannt wird. Annähernd alle Kurven werden blind gefahren, unglaubliche Steigungen und Gefälle, Hauswände und Bordsteine und plötzlicher Wechsel von hell zu fast dunkel wenn man mit gut 250 Stundenkilometern über eine Kuppe in den Wald «springt». Wie bisher bei jeder Veranstaltung in diesem Jahr gab es auch in Horice eine Hitzeschlacht bei schwül-heißen 30 Grad.

Der zwölfte Platz von 25 Teilnehmern in der IRRC-Superbike-Klasse war mein Resultat im ersten Zeitraining. Im zweiten Zeittraining verbesserte ich mich um zwei Sekunden, rutschte aber noch auf den dreizehnten Rang zurück. Aber auch das war für mich zufriedenstellend, denn es waren zahlreiche tschechische Gaststarter eingeschrieben, welche die Strecke wie ihre Westentasche kennen.

Das erste Rennen begann mit einem für meine Verhältnisse relativ guten Start und ich biss mich in einer fünfköpfigen Gruppe fest in der ich mich am Ende durchsetzte und das Rennen als Achter beendete, nachdem es in der letzten Runde noch wegen eines Sturzes abgebrochen wurde. Weiterhin positiv war auch, dass meine schnellste Rennrunde drei Sekunden schneller als meine die beste Trainingszeit war.

Im zweiten Rennen steigerte ich mich um eine weitere Sekunde, dennoch reichte es «nur» zum zehnten Rang. Für die Gesamtwertung, müssen die Wildcard-Piloten, die vor mir ins Ziel gekommen sind und nicht punkteberechtigt sind, allerdings noch abgezogen werden. Das bedeutet, ich bekommen die Punkte für den siebten und achten Platz gutgeschrieben. Aktuell belege ich den elften Gesamtrang der IRRC-Superbike-Wertung.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 08.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 08.12., 16:30, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Mi.. 08.12., 17:00, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Mi.. 08.12., 18:40, Motorvision TV
    Isle of Man TT Besten Rennen Aller Zeiten
  • Mi.. 08.12., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 08.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi.. 08.12., 19:55, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Mi.. 08.12., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Do.. 09.12., 00:25, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Do.. 09.12., 01:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE