Lauren Vickers: Fotomodell als Ducati-Botschafterin

Von Oliver Feldtweg
Produkte

Ducati hat eine Vorliebe für australische Markenbotschafter. Nach Casey Stoner wurde jetzt das attraktive Model Laren Vickers engagiert.

Lauren Vickers ist allerdings im MotoGP-Fahrerlager keine Unbekannte. Sie war mit dem französischen MotoGP-Fahrer Randy de Puniet verheiratet und ist bekennender Motorradfan; sie treibt sich mit den Bikes gerne auch auf Rennstrecken herum.

Model Lauren, in Australien immer wieder (auch spärlich bekleidet und als Unterwäschemodell) auf Titelblättern zu sehen, liebt fas Fitness-Training und Motorräder.
«Mir würde langweilig, wenn ich tagein tagaus immer dasselbe tun würde», sagte sie. Sie bezeichnet sich als «Adrenalin Junkie» und hat die Motorräder in der Garage stehen, Das erste Motorrad hat sie im Alter von 19 Jahren gekauft.

Lauren Vickers (30) hat schon für Teams in der Australian Superbike Championship und MotoGP World Championship gearbeitet. Sie lebt in Sydney und ist schon seit 20 Jahren in der Modelbranche tätig. Dazu arbeitet sie als Moderatorin und TV-Presenterin.

«Ich weiß nicht, woher ich die Leidenschaft für die Motorräder habe», sagt Lauren Vickers. «Denn denn niemand außer mir in der Familie interessiert sich für Bikes. Nur ich bin so ein «rev head’.»

Nach der Trennung von Randy de Puniet wurde es im GP-Paddock ruhig um die langbeinige Australierin. Jetzt schreibt sie auf ihrer Website: «Ich habe sehr aufregende Neuigkeiten. Ich bin jetzt offizielle Botschafterin für Ducati in Australien und Neuseeland. Ich bin stolz, jetzt Partner von Ducati zu sein, einer Firma, die so reich an italienischer Motorradgeschichte- und -kultur ist. Das ist besonders cool, weil ich seit elf Jahren Motorrad fahre und fünf Jahre auf den MotoGP-Circuits tätig war.»

«Am meisten Spaß macht es, wenn du zu einer Rennstrecke kommst, das Leder, den Helm und so weiter anziehst und wenn du dann Runde für Runde näher ans Limit gehst», erklärte Lauren Vickers, die sich auch als Tierschützerin stark macht. «So lernst du am meisten über dein Motorrad, so kannst du dein Fahrkönnen verbessern. Ich bin schon in Eastern Creek, Oran Park und Phillip Island gefahren.»

Model Lauren wurde in Australien schon im Alter von elf Jahren bei «Kirribilli Markets» (Art, Design & Fashion) entdeckt. Nach der Scheidung von Randy de Puniet ist sie vor zwei Jahren wieder nach Australien zurückgekehrt. Sie will künftig ihre Karriere mehr in Richtung Gesundheit und Wellness steuern. Auf Instagram postet sie in erster Linie Bilder vom Fitness-Training – und dazu Bikini-Schnappschüsse.

«Ich trainiere zumindest fünf bis sechsmal in der Woche im Fitness-Centre. Es steckt viel Arbeit dahinter, wenn du einen Körper haben willst, der für die Titelseiten geeignet ist», hält Lauren fest. «Du kannst nicht einfach bei einem Foto-Shooting aufkreuzen... Du musst auch extrem auf deine Ernährung achten.»

Dann fügte sie an: «Aber für einen Motorradausflug muss zwischendurch immer Zeit sein.»

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 26.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2014 Bahrain
Di. 26.05., 13:15, Motorvision TV
Classic
Di. 26.05., 15:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball ÖFB Cup Finale 1991: Rapid Wien - Stockerau
Di. 26.05., 15:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball ÖFB Cup Finale 1988: Tirol - Krems
Di. 26.05., 16:05, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 26.05., 16:50, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Di. 26.05., 17:20, Motorvision TV
FIM X-Trial World Championship
Di. 26.05., 18:10, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 26.05., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 26.05., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
» zum TV-Programm