RR Racing School: Racing bei jedem Wetter

Von Rolf Lüthi
Produkte
In der Daytona Karthalle bei Wien kann man mit dem ehemaligen österreichischen Supermoto-Meister Roland Resch mit zur Verfügung gestellten Motorrädern gefahrlos das Limit suchen.

Motorradfahrern, die im Winter nicht einrosten wollen, bietet Roland Resch eine einmalige Möglichkeit. Geboten wird kein spezifisches Supermoto-Training und auch die Bezeichnung Drift-Training wäre nicht ganz korrekt, denn bei Reschs Training geht es darum, in der Halle Rutscher zu kontrollieren. Fahrtechnik und Fun sind wichtiger als Style.

Vor ein paar Jahren hat sich Resch auf die Suche nach dem ultimativen Wintertraining gemacht, um das Kontrollieren von Vorderrad-Rutschern gezielt zu üben. In der Karthalle wurde er fündig. Gefahren wird mit Suzuki DRZ 125 und Spezial-Reifen von Heidenau auf einem noch viel spezielleren Belag.

«Ich habe über die letzten zehn Jahre das perfekte Motorrad- Wintertraining gesucht und vieles ausprobiert, um mein Hallentraining zu kreieren. Durch meine Testarbeit bekommt der Teilnehmer Reifen und einen Belag, die perfekt aufeinander abgestimmt sind und einen breiten Grenzbereich aufweisen. Da man sich mit Vorder- und Hinterrad ständig am Grenzbereich bewegt, lernen die Teilnehmer innerhalb von drei Stunden, ein rutschendes Motorrad abzufangen, den Körper gezielter zu bewegen und den Grenzbereich zu verstehen. Das hat mit Pitbike- oder Supermotofahren in der Halle gar nichts gemeinsam, sondern ist echte praxisorientierte Fahrtechnik für jeden Motorradfahrer – gepaart mit Fahrspaß, der süchtig macht», verspricht Roland Resch.

Im Trainingspreis von 299 Euro ist das Motorrad inkludiert, dazu Benzin und Hallenbenutzung. Ebenso sind eventuelle Sturzschäden am Motorrad inbegriffen. Gefahren wird in der Gruppe bis maximal zehn Teilnehmer. Die Hallentraining finden in der Regel am Vormittag von 9 bis 12 Uhr in der Daytona-Kartsporthalle statt, der grössten Indoor-Karthalle Österreichs.. Weitere Infos, Termine und Buchung über die Homepage der RR Racing School.

Mehr über...

Schon gesehen?

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 21:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Sa. 16.01., 22:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 01:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 02:25, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • So. 17.01., 03:20, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7AT