Pirelli: Neuer Vertrag als Supercross-WM-Sponsor

Von Matthias Dubach
Produkte
Der Reifenhersteller aus Mailand erhöht sein Engagement in den USA und schloss einen Dreijahresvertrag als Seriensponsor ab. Aber viele Topteams fahren weiterhin Dunlop.

Der italienische Reifenhersteller Pirelli erhöht seine Aktivitäten auf dem amerikanischen Motocross-Markt. Die Italiener schlossen kurz vor dem Start der neuen Supercross-Saison – diesen Samstag findet in Anaheim der Auftakt statt – einen Vertrag mit Supercross-Promoter Feld Motor Sports ab. Pirelli ist damit für die nächsten drei Jahre ein Seriensponsor der Supercross-WM und wird dadurch in den Stadien eine gute Werbeplattform erhalten.

Im Gegensatz zur Formel 1 und der Superbike-WM, wo Pirelli als Einheitsausrüster auftritt, gibt es im US-Cross keine Monopolregel. Der Hersteller aus Mailand wird indes 2014 bei den Teams Joe Gibbs MX Racing Yamaha (Fahrer: Josh Grant und Justin Brayton) und BTO Sports KTM (Andrew Short und Matt Goerke) als offizieller Reifenlieferant auftreten und verspricht gute Unterstützung durch Reifentechniker. Die Werkteams von KTM, Kawasaki, Honda und Suzuki vertrauen hingegen weiterhin auf Dunlop.

«Ich bin sehr zufrieden mit diesem Abkommen, mit dem wir für die nächsten drei Jahre im Monster Energy Supercross involviert sind», meinte Uberto Thun-Hohenstein, der Vizepräsident von Pirelli Moto. «Zweifellos ist Pirelli eine italienische Firma, die schon immer Interessen auf der ganzen Welt hatte und sich dafür stark einsetzte. Der amerikanische Markt ist wie der asiatische eine sehr wichtige Region, in der wir wachsen wollen und müssen. Wir glauben an die exzellente Qualität unserer Produkte und wollen dies unter Beweis stellen.»

Die Supercross-WM dauert vom 4. Januar bis zum 3. Mai in Las Vegas, mit Ken Roczen ist in der 450-ccm-Königsklasse erstmals ein deutscher Toppilot fix mit dabei.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 12:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 13:00, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy 2019
  • So. 29.11., 13:15, RTL
    Formel 1: Countdown
  • So. 29.11., 13:35, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 13:45, Motorvision TV
    Isle of Man Classic TT
  • So. 29.11., 14:00, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
  • So. 29.11., 14:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 14:35, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
  • So. 29.11., 14:35, Motorvision TV
    Monster Energy AUS-X Open
  • So. 29.11., 14:40, Motorvision TV
    Goodwood Festival of Speed 2019
» zum TV-Programm
7DE