Langbahn-DM

Michael Härtel: «War klar, er wird disqualifiziert»

Von - 02.09.2019 17:41

Nach einer langwierigen Verletzung kehrte Michael Härtel in Berghaupten wieder auf die Langbahn zurück und holte sich prompt den Deutschen Meistertitel. Er profitierte auch ein wenig vom Pech des Lukas Fienhage.

Nach diversen Verletzungen hatte Michael Härtel diese Saison innerlich fast schon abgehakt, aber jetzt gelang ihm in Berghaupten ein großer Coup mit dem Gewinn der Deutschen Langbahn-Meisterschaft. Dieser Titel wird dem 21-Jährigen Auftrieb für die noch anstehenden Aufgaben verleihen.

Bei besten äußeren Bedingungen hatte der Dingolfinger nach den Vorläufen und dem Semifinale auf der bestens präparierten Grasbahn am Waldsee 18 von möglichen 20 Punkten geholt. Nur der punktgleiche Lukas Fienhage vom AC Vechta konnte bis dahin mithalten, das Finale sollte dann die Entscheidung bringen.

«Es sah anfangs gar nicht so aus, dass es so gut laufen würde», sagte Härtel später, «nach den ersten beiden Läufen hatte ich höchstens mit einem Platz auf dem Trepperl gerechnet. Ich habe im Training zwei Motoren von Robert Barth probiert und mich nach dem Startbandtraining für den Motor entschieden, der ruhiger gelaufen ist. Die Bahn war innen glatt und staubig, und im ersten Lauf bin ich gleich als Letzter losgefahren, konnte dann aber innen an allen vorbei fahren, bis ich in der letzten Runde fast auch noch an Stephan Katt vorbei gekommen wäre.»

In seinem zweiten Lauf startete Michael Härtel besser und fuhr vorne, doch Max Dilger überraschte ihn von außen und konnte vorbei fahren. Also wieder nur Platz 2.

Härtel: «Ab dem dritten Lauf haben wir das Bike gewechselt und schon lief es besser. Ich konnte in der ersten Kurve außen an Lukas Fienhage vorbeifahren und hatte am Schluss eine halbe Gerade Vorsprung. Im Semifinale startete ich als zweitbester Fahrer hinter Fienhage. Das erste Semi gewann Bernd Diener, der von Lauf zu Lauf immer schneller wurde, vor Fienhage und das zweite Semifinale konnte ich vor Stephan Katt gewinnen.»

Damit waren Härtel und Fienhage vor dem Finale punktgleich. Jetzt wurde es dramatisch: Härtel startete von blau, Fienhage von rot und gewann den Start. Aber Diener, wie immer hoch motiviert auf seiner Heimbahn, erkämpfte sich vor Dilger die Führung und gewann den Endlauf.

Michael Härtel hatte sich derweil am «Catman» vorbei gepresst und dann den Angriff auf Fienhage gestartet, dem daraufhin ein folgenschwerer Fehler unterlief . «Lukas kam dann von der Bahn ab ins Grün, ich bin ihm aber trotzdem innen durch gefahren, obwohl mir klar war, dass er disqualifiziert wird», beschrieb der neue Deutsche Meister die Situation am Ende.

Härtel kam als Dritter ins Ziel, aber Fienhage hatte hier null Punkte geschrieben und damit war der Dingolfinger mit drei Punkten Vorsprung erstmals Deutscher Langbahnmeister. Das Stechen um Platz 2 gewann bekanntermaßen Max Dilger vor Bernd Diener, Stephan Katt und Lukas Fienhage, dem das gleiche Malheur wie vorher in diesem Stechen noch einmal passierte.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Michael Härtel holte in Berghaupten seine erste Deutsche Langbahnmeisterschaft © Copyright-Free Michael Härtel holte in Berghaupten seine erste Deutsche Langbahnmeisterschaft
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 15.12., 00:15, Hamburg 1
car port
So. 15.12., 01:30, SPORT1+
SPORT1 News
So. 15.12., 02:10, SPORT1+
SPORT1 News
So. 15.12., 02:15, Hamburg 1
car port
So. 15.12., 04:45, SPORT1+
SPORT1 News
So. 15.12., 04:45, Hamburg 1
car port
So. 15.12., 05:15, Hamburg 1
car port
So. 15.12., 06:50, SPORT1+
SPORT1 News
So. 15.12., 09:10, Das Erste
Sportschau
So. 15.12., 10:15, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm