Challenge Marienbad: Tebbe und Smolinski im GP 2015

Von Jan Sievers
Langbahn-WM
Siegerehrung in Marienbad: Jörg Tebbe, Jannick de Jong und Martin Smolinski (v.l.)

Siegerehrung in Marienbad: Jörg Tebbe, Jannick de Jong und Martin Smolinski (v.l.)

Jörg Tebbe und Martin Smolinski schafften die Qualifikation für den Langbahn-GP 2015. In Marienbad gewann WM-Leader Jannick de Jong vor den beiden Deutschen, Enrico Janoschka ist raus.

Mit einem Ausfall zu Beginn des Rennens machte sich Martin Smolinski selbst das Leben schwer. Nur die drei Punktbesten schafften es aus dem Challenge in Marienbad in den Langbahn-GP 2015. Trotz des Malheurs zu Beginn des Rennens schaffte es Smolinski bis in den Endlauf, wurde dort Dritter, den gleichen Platz holte er nach Gesamtpunkten.

Jörg Tebbe war noch besser. Der Deutsche Vizemeister war auf der 1000-Meter-Highspeed-Piste voll in seinem Element und wurde locker Zweiter hinter dem WM-Führenden Jannick de Jong, der momentan alle in Grund und Boden fährt.

Von den Top-3, die bereits jetzt fest für den GP 2015 planen können, ist einzig Smolinski nicht in diesem Jahr in der WM-Serie dabei. De Jong und auch Tebbe haben noch die Möglichkeit, sich mit einer Top-8-Platzierung im WM-Klassement für den GP im kommenden Jahr zu qualifizieren. Für sie könnte der Vierte und Fünfte von Marienbad nachrücken. Für Theo Pijper und Josef Franc bleibt damit die Chance, ein WM-Ticket zu bekommen.



Für den dritten Deutschen im Bunde lief das Rennen nicht wunschgemäß. Enrico Janoschka holte zwar einen Laufsieg, der letzte Platz im Semifinale bedeutete für ihn jedoch einpacken und auf eine Wildcard hoffen, wenn er im kommenden Jahr dabei sein will.

Neben den drei Qualifizierten aus dem Challenge nehmen die Top-8 der Langbahn-Weltmeisterschaft 2014, drei FIM-Dauer-Wildcards und eine Veranstalter-Wildcard am Langbahn-Grand-Prix 2015 teil.

Ergebnisse Langbahn-GP-Challenge Marienbad/CZ:

Qualifiziert für Langbahn-GP 2015:

1. Jannick de Jong (NL) 24
Punkte
2. Jörg Tebbe (D) 22

3. Martin Smolinski (D) 19


Ausgeschieden:

4. Theo Pijper (NL) 19

5. Josef Franc (CZ) 16

6. Glen Phillips (GB) 16

7. David Howe (GB) 12

8. Mathieu Trésarrieu (F) 12

9. Stéphane Trésarrieu (F) 11

10. Enrico Janoschka (D) 9

11. Dirk Fabriek (NL) 7

12. Jérôme Lespinasse (F) 6

13. Paul Cooper (GB) 3

14. Gabriel Dubernard (F) 3

15. Henry van der Steen (NL) 1

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 30.05., 12:25, Motorvision TV
Bike World
Sa. 30.05., 12:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Sa. 30.05., 13:20, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Sa. 30.05., 13:20, History Channel
Tuning Extrem - Truck-Makeover
Sa. 30.05., 13:30, Kinderkanal
Ella und das große Rennen
Sa. 30.05., 13:45, Motorvision TV
FIM X-Trial World Championship
Sa. 30.05., 14:15, Sport1
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 14:40, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Sa. 30.05., 14:45, Sport1
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 15:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball EM 2004: Griechenland - Portugal
» zum TV-Programm