Sandro Cortese: «Die Superbike-WM wäre interessant»

Von Günther Wiesinger
Moto2
Der deutsche Moto-2-Pilot Sandro Cortese (27) muss sich für 2018 mit sehr großer Wahrscheinlichkeit ein neues Betätigungsfeld suchen. Sein Platz im Dynavolt Intact-Team wackelt.

Sandro Cortese, der Moto3-Weltmeister von 2012, liegt in der Moto2-WM in seiner fünften Saison vor dem Heim-GP mit zehn Punkten aus acht Rennen nur an 21. Stelle.

Das Dynavolt Intact GP-Team möchte deshalb den aktuellen WM-Achten Domi Aegerter engagieren.

Sandro, du musst dich allmählich nach anderen Möglichkeiten für 2018 umsehen. In Assen hast du die Kiefer-Box besucht. War das dein Antrittsbesuch für die kommende Saison?

Tarren Mackenzie aus dem Kiefer-Team hat ja am Samstag in Assen das Motorrad auch zerstört. Und Lucio, mein Ex-Chefmechaniker, arbeitet jetzt dort für ihn. Deshalb habe ich dort vorbeigeschaut. Es stand nicht die Absicht dahinter, mich jetzt dort für 2018 umzuhören.


Dein Platz bei Dynavolt Intact-Team stand schon vor einem Jahr auf der Kippe. Jetzt ist er wieder ernsthaft gefährdet. Wird es Zeit, sich bei den Supersport- und Superbike-Teams umzuhören?

Ganz ehrlich, ich muss mir alles offen halten. Ich schließe nichts aus. Die Superbike-WM interessiert mich. Das wäre etwas sehr Reizvolles.


Und als Anfang in die Supersport-WM zu gehen wie Randy Krummenacher, das kommt nicht in Frage?

Für den Anfang? Ich bin bald 28. Die Supersport-WM ist eher für die jungen Fahrer gedacht.

Aber Weltmeister Kenan Sofuoglu wird bald 34 Jahre alt.

Ja, der ist in dieser Klasse schon lang vertreten. Er ist eine Supersport-Legende. Ja, auch so was muss man sich offen halten. Ich schließe nichts aus. Es wäre dumm von mir zu sagen, Supersport kommt gar nicht in Frage. Man weiß ja nie, was morgen passiert. Darum muss man sich alle Türen offen halten.


Hast du schon bei Superbike-Teams angeklopft oder Angebote bekommen?

Anfragen gibt es noch nicht. Ich werde mir nach dem Sachsenring mal Gedanken machen, welche Optionen es da für mich geben könnte. Ich kann mir das im Moment nicht aussuchen. Ich muss überlegen: Was könnte möglich sein? Dann muss ich schauen, wo ein Platz frei wäre.


Im Red Bull Honda-Team ist ein Platz frei. Könnte das funktionieren?

Dieser Platz ist auf tragische Weise frei geworden. Ich weiß nicht... Es gibt BMW mit dem Althea-Team. Ich muss mal schauen, wo sich Möglichkeiten ergeben. Ich muss mich nach dem Sachsenring-GP dort mal umhören.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 13.05., 13:45, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Do.. 13.05., 14:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do.. 13.05., 15:00, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2010 Großer Preis von Abu Dhabi
  • Do.. 13.05., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 13.05., 18:05, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Do.. 13.05., 18:35, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Do.. 13.05., 19:00, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 13.05., 19:15, Spiegel Geschichte
    Car Legends
  • Do.. 13.05., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 13.05., 19:30, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
» zum TV-Programm
5DE