Domi Aegerter (KTM): Wieder Top-Resultat in Texas?

Von Jordi Gutiérrez
Moto2
Dominique Aegerter auf der KTM des Kiefer-Teams

Dominique Aegerter auf der KTM des Kiefer-Teams

KTM-Pilot Dominique Aegerter wird am Sonntag vom elften Startplatz in das Moto2-Rennen von Austin gehen. Auf dem Circuit of the Americas hat der Schweizer bereits große Erfolge gefeiert.

Dominique Aegerter durfte in Austin seit 2013 einige Erfolge feiern: Platz 4 im ersten Jahr, dann Dritter 2014, Vierter 2016 und Fünfter 2017. Diese Erfolgsserie will der Schweizer nun fortsetzen.

Nach Platz 11 und 0,721 sec Rückstand im Moto2-Qualifying erklärte Aegerter: « Mein Startplatz für das Rennen ist nicht so schlecht. Trotzdem habe ich mir etwas mehr ausgerechnet. Doch in meiner schnellsten Runde fuhr ich alleine, ein Windschatten hätte sicher ein wenig geholfen. Trotzdem habe ich mit 0,7 Sekunden nicht allzu viel auf die Spitze verloren. Ein guter Start wird Voraussetzung sein, um an der Spitzengruppe dranbleiben zu können. Darauf ruhen unsere Hoffnungen, das haben wir uns auch als Ziel gesetzt.»

Dominique Aegerter aus dem Team Kiefer Racing liegt vor dem Rennen am Sonntag in der WM-Position mit neun Punkten, nach dem 15. Platz in Doha und Platz 8 in Las Termas, an elfter Stelle. «Wir haben noch etwas Arbeit vor uns, doch ich bin im Großen und Ganzen sehr zuversichtlich. Hinsichtlich der Reifenwahl stehen wir allerdings noch vor einer schwierigen Entscheidung. Wir haben am Samstag wieder mit beiden Optionen gearbeitet. Wir sind uns aber noch nicht einig, welcher Typ für das Rennen in Frage kommt. Ich bin aber überzeugt, dass wir eine gute Lösung finden werden.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 18.09., 18:15, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:57, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 18.09., 19:00, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
  • Fr. 18.09., 19:10, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 18.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 18.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 18.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
6DE