Dominique Aegerter: «Motor verhält sich anders»

Von Waldemar Da Rin
Moto2

Dominique Aegerter stieg in Jerez erstmals auf die MV Agusta und landete am Ende des ersten Testtages auf Rang 21. Seine Fans können am «Black Friday» im Online-Shop zuschlagen.

«Der neue Motor verhält sich anders: Mehr Power, ein bisschen mehr Drehmoment, aber beim Top-Speed merkt man bis jetzt keinen Unterschied», beschrieb Dominique Aegerter den Triumph-Motor, der 2019 erstmals in der Moto2-Klasse zum Einsatz kommt. Auch das Elektronik-Paket ist neu.

«Bei der Abstimmung, Elektronik, Gasannahme muss man sicher noch arbeiten. Magneti Marelli hat – glaube ich – noch nicht so viele Sachen freigegeben. Wir sind bis jetzt ziemlich eingeschränkt, ich weiß nicht, ob sie Schritt für Schritt noch etwas freigeben. Traction-Control, wie es einmal geheißen hat, haben wir nicht. Wir haben drei verschiedene Mappings für die Motorenbremse, die wir verstellen können, und die Gasannahme.»

Am Ende des Freitags in Jerez belegte der Schweizer den 21. Rang. Der Rückstand auf die Tagesbestzeit von Lorenzo Baldasarri betrug 1,776 sec. «Wir sind zwei Sekunden weg von der Spitze, aber bei jedem Versuch bin ich etwas schneller gefahren. Die 40, 50 Runden brauche ich, um mich an das Motorrad zu gewöhnen und das Team natürlich auch zum Abstimmen», erklärte der 28-Jährige.

Mit dem Forward-Racing-Team von Giovanni Cuzari fühlte er sich am ersten Arbeitstag wohl: «Das Motorrad gefällt mir, das Team arbeitet sehr professionell und ist gut organisiert. Klar, budgetmäßig fehlt es ein bisschen, aber sie sind da und probieren das, was sie zeigen, professionell umzusetzen. Vom Werk habe ich noch niemanden hier in Jerez gesehen, aber ich habe schon telefoniert mit Varese.»

Für Fans kann sich am «Black Friday» übrigens ein Klick in den offiziellen Online-Shop von Domi lohnen. Solange der Vorrat reicht gibt es Rabatte auf Merchandise-Produkte des Schweizers, darunter ausgewählte Uhren und Kleidungsstücke.

Die Ergebnisse Moto2-Test Jerez, 23. November

1. Baldasssarri, Kalex, 1:42,203

2. Marini, Kalex, + 0,143
3. Lowes, Kalex, +0,282
4. Fernandez, Kalex, + 0,520

5. Gardner, Kalex, + 0,533

6. Schrötter, Kalex, + 0,540

7. Bulega, Kalex, + 0,566
8. Binder, KTM, + 0,574

9. Alex Márquez, Kalex, + 0,615
10. Navarro, Speed-up, + 0,678
11. Nagashima, Kalex, + 0,751
12. Lüthi, Kalex, + 1,035

13. Locatelli, Kalex, + 1,092
14. Corsi, Speed-up
, + 1,141
15. Martin, KTM
, + 1,58
16. Vierge, Kalex
, + 1,165
17. Pratama, Kalex, + 1,356
18. Di Giannantonio, Speed-up, + 1,494
19. Bastianini, Kalex, + 1,534
20. Pawi, Kalex, + 1,613
21. Aegerter, MV Agusta, + 1,776

22. Manzi, MV Agusta, + 1,801
23. Tulovic, KTM, + 1,806

24. Odendaal, NTS
, + 1,842
25. Dixon, KTM
, + 2,198
26. Bezzecchi, KTM, + 2,225

27. Bendsneyder, NTS, + 2,361
28. Chantra, Kalex, + 2,433

29. Öttl, KTM, + 3,213

30. Cardelús, KTM, +3,483


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 22.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 22.10., 21:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport 1
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport HD
    Warm Up
» zum TV-Programm
6DE