Lukas Tulovic: Heimspiel auf dem Weihnachtsmarkt

Von Johannes Orasche
Der deutsche Moto2-Pilot Lukas Tulovic traf heute Fans und Freunde in seiner Heimatstadt Eberbach auf dem Weihnachtsmarkt.

Für Lukas Tulovic ist ein Kindheitstraum in Erfüllung gegangen. Der junge Deutsche hat bei Kiefer Racing einen Moto2-WM-Vertrag für 2019 unterzeichnet und wird somit erstmals eine volle Saison WM-Saison absolvieren. Der 18-Jährige hat im Sommer erst seine schulische Ausbildung abgeschlossen und kann sich nun endlich voll auf seine Leidensschaft, den Rennsport, fokussieren.

Tulovic geht 2019 mit der Nummer 3 und damit mit der niedrigsten Startnummer aller 32 Moto2-Stammfahrer ins Rennen. Am vergangenen Wochenende wurden in Jerez de la Frontera die ersten Tests für die kommende Saison absolviert. Tulovic büßte dabei auf Position 20 nach insgesamt drei Testtagen etwas mehr als 1,3 Sekunden auf die Bestzeit von Kalex-Pilot Luca Marini aus dem Sky-VR36-Team von Valentino Rossi ein.

Nun gibt es, was das Motorradfahren betrifft, etwas Ruhepause. Am heutigen Sonntag hielt die besinnliche Zeit auch bei Lukas Tulovic Einzug. Der deutsche Kiefer-KTM-Pilot zeigte sich während ein paar lockerer Stunden seinen Fans und Freunden auf dem Adventmarkt in seinem Heimatort Eberbach in Baden-Württemberg. Dabei absolvierte WM-Rookie «Tulo» gleich mehrere Programmpunkte.

Neben dem Meet & Greet mit Selfie-Gelegenheit gab es eine Autogrammstunde.

Auch eine Original-Moto2-KTM des Kiefer-Teams aus Bad Kreuznach wurde bei dieser Gelegenheit ausgestellt. Als Schutz gegen die Kälte wurde für die Besucher Punsch ausgeschenkt.

Organisiert wurde die Veranstaltung von Tulovic-Manager Peter Bales mit dessen Firma Peter Bales Motorsport Events. Auch Tulovic-Fanartikel und Merchandising-Produkte wie Kaffeetassen und Racing-Kalender wurden vor Ort angeboten.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 12.08., 16:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 12.08., 17:10, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique 2022
  • Fr.. 12.08., 18:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 12.08., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 12.08., 19:05, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 12.08., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 12.08., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 12.08., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr.. 12.08., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 12.08., 20:55, Motorvision TV
    Hi-Tech Drift Allstars Series Australia 2022
» zum TV-Programm
7AT