Tom Lüthi: «Zurück an die Spitze»

Von Markus Lehner
Moto2
Tom Lüthi: «Ziel ist die Rückkehr auf das Podest»

Tom Lüthi: «Ziel ist die Rückkehr auf das Podest»

Nach der Nullrunde auf dem Sachsenring und der Sommerpause will Interwetten-Moriwaki-Pilot Tom Lüthi zurück in die Spitzengruppe.

Das Interwetten-Moriwaki-Moto2-Team mit Tom Lüthi hat die Sommerpause beendet und startet in Brünn am kommenden Wochenende in die zweite Saisonhälfte. Lüthi liegt zwar auf dem sehr guten zweiten WM-Zwischenrang hinter Moriwaki-Markenkollege Toni Elias, doch beim letzten Rennen auf dem Sachsenring kam der Schweizer 125er-Weltmeister von 2005 auf keinen grünen Zweig und schied bereits in der zehnten Runde an aussichtsloser 21. Position durch Sturz aus.

Lüthis Rückstand auf Elias beträgt bereits 42 Punkte, sein Vorsprung auf den Drittplatzierten Andrea Iannone (Speedup-FTR) hingegen nur vier Zähler.

In Brünn hofft Lüthi, an die hervorragenden Leistungen vor dem Sachsenring (drei Podestplätze in Folge) anzuknüpfen. Am Mittwoch vor dem Grand Prix werden Tom Lüthi und seine Moriwaki MD600 einen Gastauftritt in Wien haben. Zudem ist Wien die Heimatstadt von Team-Hauptsponsor Interwetten, also wird sich Lüthi auch die Hauptzentrale anschauen und den Mitarbeitern vor Ort einen Besuch abstatten.

Tom Lüthi reist bestens vorbereitet nach Brünn: «Ich konnte in der Sommerpause die nötige Energie tanken, die wir alle nach der ersten Hälfte der Saison nötig hatten. Jetzt bin ich voll erholt und fit. Ich freue mich auf Brünn, denn die Strecke gefällt mir sehr. Und ich bin überzeugt, dass wir wieder in der Spitzengruppe mit dabei sein werden. Ein Podiumsplatz muss unser Ziel sein.»

Teammanager Terrell Thien umfasst das Ziel für die zweite Saisonhälfte: «Mindestens ein Sieg sollte es schon sein, und vielleicht können wir das schon in Brünn realisieren. Zumindest sollten wir in der Spitzengruppe dabei sein können. Während der Sommerpause haben wir zusammen mit Becker Carbon und Gilles Tooling einige Verbesserungen am Motorrad vorgenommen.»
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 28.10., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi. 28.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 28.10., 16:20, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 28.10., 16:50, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
7DE