Tom Lüthi: 2020 neuer Markenbotschafter für iXS

Von Mario Furli
Moto2
Tom Lüthi im neuen Look

Tom Lüthi im neuen Look

Der Schweizer Tom Lüthi, Dritter der Moto2-WM 2019, geht ab sofort mit einem neuen Ausrüster an den Start: Der Kalex-Pilot aus dem Liqui Moly Intact GP Team vertraut auf iXS-Lederkombis.

«Die neue Partnerschaft zwischen Tom Lüthi und dem Motorrad-Bekleidungshersteller iXS der hostettler ag geht über ein klassisches Sponsoring hinaus und soll Tom Lüthi unterstützen, seine Erfolgsgeschichte weiterzuschreiben», verkündete die Schweizer Marke und verwies auf Toms 17 GP-Siege, 64 Podestplätze und den 125er-WM-Titel von 2005.

Davon sollen beide Parteien profitieren: Im kontinuierlichen, engen Austausch mit Tom hat iXS nämlich ein intensives Forschungs- und Entwicklungsprojekt gestartet. Das Ergebnis dieser Kooperation soll dem Schweizer im Rennsport zugutekommen. Gleichzeitig fließen die Entwicklungen auch in die für den Straßengebrauch ausgelegte iXS-Bekleidung ein – sei es in einer optimierten Passform oder im gesteigerten Sicherheitsniveau.

«Mit seiner zielstrebigen, bodenständigen Art ist Tom ein äußerst authentischer Botschafter der Marke iXS», freut sich Mitinhaber Peter Hostettler über die neue Partnerschaft, die auf den gemeinsamen Werten – stetes Strebens nach Präzision, Qualität und technologischem Fortschritt – beruhen.

Durch den gemeinsamen Kontakt zu Lühtis Helmausrüster Shoei kennen und schätzen sich die hostettler ag und Lüthi übrigens schon lange. Eine weitere Beziehung besteht über die hostettler-Tochter Parts World AG. Sie vertreibt die Handschuh-Marke Five Advanced Gloves, ebenfalls ein Ausrüster von Tom. Nun wird die erfolgreiche Zusammenarbeit dauf die Motorrad-Bekleidung ausgeweitet.

Zuletzt war der Drittplatzierte der Moto2-WM 2019 im Alpinestars-Leder unterwegs. Nun posierte Lüthi erstmals im iXS-Rennleder, dazu trug er – ebenfalls neu – Stiefel von Sidi.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
81