Jerez-Moto2-Tests: Bestzeit für Lüthi

Von Markus Lehner
Moto2
Marc Marquez: Die ersten Runden mit der Suter-Moto2

Marc Marquez: Die ersten Runden mit der Suter-Moto2

Bei Sonnenschein gab 125er-Weltmeister Marc Marquez in Jerez sein Debüt auf der Suter-MMX in der Moto2-Klasse. Heftiger Sturz von Scott Redding.

Nach dem nassem Mittwoch war es am Donnerstag um 12.30 Uhr endlich soweit: Ausnahmetalent und 125er-Weltmeister Marc Marquez (17) ging erstmals mit der Moto2-Suter des Teams Monlau Competición in Jerez auf die Piste. Der Spanier drehte mit einer Suter-MMX des Jahrgangs 2010 46 Runden und erzielte als Bestzeit 1:45,9 min.

Die schnellsten Fahrer waren die Suter-MMX-Piloten Julián Simon (Mapfre Aspar Team) und der Schwiezer Tom Lüthi (Interwetten Team) mit je 1:43,8 min.

Die weiteren Fahrer: Xavier Forés (E, Suter-MMX) 1:45,0 min; Kev Coghlan (GB, FTR) 1:46,5 min, Andrea Iannone (I, Suter-MMX) 1:44,8 min, Jules Cluzel (F, Suter-MMX) 1:45,3 min, Pol Espargaró (E, FTR) 1:45,5 min, Valentin Debise (F, FTR), 1:45,7 min, Mika Kallio (FIN, Suter MMX) 1:46,0 min, sowie die beiden Kalex-Piloten Aleix Espargaró (E) und Axel Pons (E) mit 1:44,6 min bzw. 1:44,7 min. Für Alex Baldolini (I, Suter-MMX, hat jetzt fix bei Forward Racing unterschrieben), Mattia Pasini (FTR, ein Sturz) und Simone Corsi (ebenfalls FTR) lagen keine Zeiten vor.

Der Brite Scott Redding stürzte um 15 Uhr schwer mit der Suter-MMX des Teams Marc VDS Racing. Nach dem Highsider wurde er zur Kontrolle ins Spital überführt. Seine Bestzeit bis zu diesem Zeitpunkt betrug 1:44,65 min. Reddings Testfahrten mit der MotoGP-Suter 1000 mussten verschoben werden.
 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 21:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Sa. 16.01., 22:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 01:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 02:25, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • So. 17.01., 03:20, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6AT