Randy Krummenacher: «Jede Runde hilft»

Von Otto Zuber
Moto2
Randy Krummenacher: Rang 20 beim Jerez-Test

Randy Krummenacher: Rang 20 beim Jerez-Test

Der Schweizer feiert heute seinen Geburtstag und blickt nochmals auf den IRTA-Test in Jerez zurück.

Für Randy Krummenacher und sein neues Team Technomag-carXpert endete der zweite offizielle Test des Jahres im südspanischen Jerez mit positiven Ergebnissen, obwohl man am abschliessenden Donnerstag aufgrund schlechten Wetterbedingungen frühzeitig zusammenpacken musste.

Das Wetter hätte sich von Dienstag bis Donnerstag nicht wechselhafter zeigen können. Der zweite IRTA-Test des Jahres begann mit einem verregneten ersten Tag, bevor ein Wetterumschwung für Mittwoch perfekte Bedingungen mit viel Sonnenschein und angenehmen Temperaturen brachte. Sowohl auf regennasser Fahrbahn als auch bei optimalen Bedingungen im Trockenen arbeiteten Krummenacher und seine Technik-Crew eifrig an der Verbesserung des Gefühls für die Frontpartie.

Für den Schweizer ist das derzeit die Hauptaufgabe bei der Umstellung von seiner letztjährigen Kalex auf die 2013er Suter.
 
Bei zwei weiteren privaten Testfahrten im südfranzösischen Le Castellet und auf der spanischen Rennstrecke von Alcarras werden die Schweizer die Abstimmungsarbeit fortsetzen, bevor Technomag-carXpert zum letzten IRTA-Test Mitte März nach Jerez zurückkehren wird.
 
Krummenacher erreichte am trockenen Tag die 20. Zeit, wobei er 2.363 sec auf die Bestzeit von Pol Espagaró einbüsste.
 
«Dieser Test ist leider mit einem weniger produktiven Tag zu Ende gegangen. Im Moment hilft uns nur jede gefahrene Runde weiter, aber es machte keinen Sinn, bei Mischverhältnissen mit abtrocknender Fahrbahn weiter zu trainieren», stellte der Schweizer fest, der heute Sonntag 23 Jahre alt wird.

«Insgesamt betrachtet haben diese drei Testtage in Jerez aber Fortschritte gebracht. Ich habe das Motorrad wieder um einiges besser kennengelernt, und ich weiss jetzt, wie ich das Bike fahren und in welchen Bereichen ich mich verbessern muss. Ausserdem haben meine Techniker nun genauere Anhaltspunkte, damit meine Suter so abgestimmt werden kann, dass ich ein besseres Gefühl für die Front bekomme», schilderte «Krummi».

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 23.10., 11:55, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 11:55, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 12:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Fr. 23.10., 12:00, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
  • Fr. 23.10., 12:45, Sky Heimatkanal
    Der Bergdoktor
  • Fr. 23.10., 13:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Rennen
  • Fr. 23.10., 13:15, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Fr. 23.10., 13:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Fr. 23.10., 13:55, Einsfestival
    Der Bulle und das Landei - Von Mäusen, Miezen und Moneten
  • Fr. 23.10., 14:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
» zum TV-Programm
7DE