Marcel Schrötter in Valencia: «Kalex-Zeit erreichen»

Von Günther Wiesinger
Tech3-Neuzugang Marcel Schrötter will sich am Donnerstag in Valencia um 0,8 sec steigern. «Denn ich will meine Kalex-Zeit von 2013 erreichen.»

Der jetzt in Spanien lebende Bayer Marcel Schrötter hält sich mit der Mistral 610-Eigenbaumaschine des Tech3-Teams nach zwei Testtagen in Valencia an 20. Position; es fehlen 1,884 sec auf die Bestzeit von Esteve Rabat.

Marcel, du sitzt erstmals seit Ende November auf der Moto2-Maschine. Geht es hier in erster Linie darum, den Winterrost abzustreifen?

Ja, ich glaube, Hauptsache ist einfach, den Winterrost abzufahren, wieder ins Fahren reinzukommen, wieder das Gefühl für das Motorrad zu bekommen. Ich muss selbst wieder dazu lernen und mich fahrerisch weiterentwickeln. Sobald das Gefühl aufgebaut ist, kann man mit Verbesserungen rechnen.
Das erste Gefühl ist sehr gut. Die Tests sind ja dazu da, dass wir etwas probieren. Wir müssen hier keine Trainings gewinnen.

Am Dienstag war es sowieso zu kalt?

Genau. Da sind wir wenig gefahren. Da hatten wir anfangs auch Probleme mit der Schaltung und der Kupplung. Wir sind immer nach fünf, sechs Runden wieder an die Box gefahren.
Ich bin an diesem ersten Tag bloss 20 Runden gefahren. So gesehen habe ich mit 1:37,5 min eine Superzeit erreicht. Dabei haben wir das Motorrad am ersten Tag gar nicht berührt, wir sind nur gefahren.
Der zweite Tag war ganz okay, der Wind war unterschiedlich stark. Wir haben ein bisschen was probiert. Wir haben uns in erster Linie um den Hinterradgrip gekümmert, mit der Fahrwerksgeometrie haben wir uns noch nicht stark beschäftigt.
Wir versuchen einfach, mal eine gute Basis zu finden.

Was ist das Ziel für den letzten Tag?

Wir müssen jetzt keine Bestzeiten fahren. Die Abstände müssen passen; die Plätze sind nebensächlich. Ich würde gerne die Kalex-Zeit von 2013 fahren. In diese Gegend möchte ich kommen. Das waren 1:36,2. Gestern war ich 0,8 sec langsamer.

Valencia-Test, 2. Tag, Mittwoch, 12. Februar 2014
Pos Fahrer Motorrad Zeit
1. Esteve Rabat
Kalex 1:35,155
2. Thomas Lüthi
Suter 1:35,509
3. Mika Kallio
Kalex 1:35,690
4. Jordi Torres
Suter 1:35,711
5. Nico Terol
Suter 1:35,715
6. Maverick Viñales
Kalex 1:35,810
7. Julián Simón
Kalex 1:35,810
8. Takaaki Nakagami
Kalex 1:35,849
9. Alex De Angelis
Suter 1:36,033
10. Luis Salom
Kalex 1:36,073
11. Johann Zarco
Caterham Suter
1:36,222
12. Sandro Cortese
Kalex 1:36,354
13. Jonas Folger
Kalex
1:36,439
14. Anthony West
Speed Up
1:36,534
15. Axel Pons
Kalex
1:36,629
16. Dominique Aegerter
Suter 1:36,686
17. Sam Lowes
Speed Up
1:36,857
18. Louis Rossi
Kalex 1:36,947
19. Azlan Shah
Kalex 1:36,955
20. Marcel Schrötter
Tech 3
1:37,039
21. Franco Morbidelli
Kalex 1:37,058
22. Gino Rea
Suter 1:37,141
23. Randy Krummenacher
Suter 1:37,151
24. Hafizh Syahrin
Kalex 1:37,229
25. Josh Herrin
Caterham Suter
1:37,400
26. Alex Mariñelarena
Tech 3
1:37,516
27. Roman Ramos
Speed Up
1:37,535
28. Lorenzo Baldassarri
Suter 1:37,819
29. Robin Mulhauser
Suter 1:38,413
30. Thitipong Warokorn
Kalex 1:39,217
31. Tetsuta Nagashima
TSR 1:39,368

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 25.10., 14:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 25.10., 15:10, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo.. 25.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 25.10., 16:30, Motorvision TV
    Car History
  • Mo.. 25.10., 16:30, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mo.. 25.10., 17:00, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Mo.. 25.10., 17:30, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Mo.. 25.10., 18:00, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Mo.. 25.10., 18:00, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Mo.. 25.10., 18:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
» zum TV-Programm
3DE