Simone Corsi: Erster Moto2-Sieg in Indianapolis?

Von Sharleena Wirsing
Moto2

Simone Corsi fuhr beim Deutschland-GP auf das Podest und schaffte es 2014 damit zum zweiten Mal in die Top-3. Der italienische Moto2-Pilot glaubt, dass er in Indianapolis siegen kann.

Nach dem Sachsenring geht es für die Weltmeisterschaft in die Sommerpause. Simone Corsi kann diese beruhigt angehen, nachdem er auf dem Sachsenring als Dritter auf das Podest fuhr. In der letzten Kurve des Rennens war er noch an WM-Leader Tito Rabat vorbeigegangen.

«Ein unglaubliches Rennen», freute sich der NGM-Forward-Pilot. Seinen ersten Podestplatz in dieser Saison feierte er mit Platz 2 in Le Mans. «Mein Motorrad fühlt sich sehr gut an, aber das Rennen war sehr lang und es waren 29 schwere Runden. In der letzten Runde habe ich alles gegeben, um Tito Rabat in der letzten Kurve zu überholen. Ich bin über mein zweites Podest in diesem Jahr sehr glücklich. Ich danke meinem ganzen Team und meinen Sponsoren.»

Bereits vor dem Moto2-Rennen in Indianapolis, das am 10. August stattfindet, glaubt Corsi, dass sein erster Moto2-Sieg bevorsteht. «Die Strecke ist sehr schön und sehr schnell. Ein weiteres Podest ist möglich, vielleicht ja sogar der erste Sieg», erklärte der Römer. Auch wenn Corsi noch kein Moto2-Rennen gewonnen hat, war er in den Jahren 2007 und 2008 in der Klasse bis 125 ccm erfolgreich und siegte fünf Mal.

Im Gesamtklassement belegt Simone Corsi nach neun von 18 Rennen mit 85 Punkten den fünften Rang. Auch Sachsenring-Sieger Dominique Aegerter, der Platz 4 belegt, hat er elf Punkte Rückstand. Tom Lüthi liegt bereits 17 Punkte hinter dem Italiener auf Position 5.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 03.06., 19:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mi. 03.06., 19:40, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 03.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Mi. 03.06., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 21:40, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Mi. 03.06., 22:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Mi. 03.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Mi. 03.06., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 23:29, Eurosport
ERC All Access
» zum TV-Programm