Moto2

Sandro Cortese (10./Kalex): «Im Rennen ist mehr drin»

Von Waldemar Da Rin - 26.09.2015 18:14

Im dritten Training beim Moto2-Meeting in Aragón belegte Sandro Cortese den ordentlichen sechsten Rang, doch im Qualifying reichte es nur für den zehnten Startplatz.

So richtig ging bei Sandro Cortese beim Aragón-GP noch nichts vorwärts. Am Freitag als bester deutschsprachiger Pilot auf Platz 10, nimmt der Intact-Pilot auch das Rennen am Sonntag exakt von dieser Position auf. Dabei hatte sich der Moto3-Weltmeister von 2012 vor dem Qualifying im dritten Training auf die sechste Position gesteigert.

«Ich denk da wäre wohl etwas mehr drin gewesen», meint Cortese kritisch. «Ich bin nicht so ins Qualifying gestartet, wie ich mir das vorgenommen hatte. Immer wenn ich meine Runden ziehen wollte, bin ich in Verkehr reingekommen. Am Schluss habe ich dann noch mal alles gegeben und mich im Vergleich zu heute früh extrem verbessert, leider hat das nur zum zehnten Startplatz gereicht.»

Auf Startplatz 5 büsste Cortese weniger als 0,2 sec ein, auf die Polezeit von Tito Rabat jedoch 0,7 sec. Im Rennen glaubt der Kalex-Pilot deshalbt auch weiter nach vorne kommen zu können. «Ausser Rabat und Rins ist ab Platz 3 alles dicht beisammen», fiel Sandro auf. «Wir müssen im Rennen einfach schauen, wie wir mit den Reifen haushalten können. Das Rennen ist lang, ist denke da ist dennoch was drin.»

Sandro Cortese: Was ist für den Kalex-Piloten beim Aragón-GP drin? © Gold & Goose Sandro Cortese: Was ist für den Kalex-Piloten beim Aragón-GP drin?
Passende Galerie:

Motorland Aragón 2015, Samstag

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 20.02., 12:40, Motorvision TV
On Tour
Do. 20.02., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 20.02., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 20.02., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 20.02., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 23:15, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Do. 20.02., 23:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 20.02., 23:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 00:30, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship - OTR SuperSprint 1. Lauf
Fr. 21.02., 01:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
90