Moto2: Der Dschungel lichtet sich

Von Jörg Reichert
Moto2
Kenny Noyes beim Valencia-Test mit der Harris-Moto2

Kenny Noyes beim Valencia-Test mit der Harris-Moto2

37 Startplätze wurden für die erste Saison der neuen Moto2 vergeben, aber drei Teams steigen vorzeitig aus. Trotzdem bleibt das Feld prall gefüllt.

Die Teams Roberts, Pramac und Balatonring haben ihre Bewerbung für die erste Moto2-Saison zurückgezogen. Die ursprünglich geplanten 37 Motorräder sollen trotzdem beinahe ereicht werden. Viele Entscheidungen stehen aber noch aus: Welches Team fährt mit welchem Fahrwerk und mit welchen Piloten? Gibt es noch weitere Aussteiger, die das Feld am Ende doch noch schrumpfen lassen?

Interessante Namen stehen in der vorläufigen Fahrerliste. Mit Fonsi Nieto (E), Roberto Rolfo (I) und David de Gea (E) gibt es gleich drei ehemalige MotoGP-Piloten, die sich erneut in der Weltmeisterschaft beweisen wollen. Sie werden von Toni Elias ergänzt, der keinen MotoGP-Platz für 2010 finden konnte. Auch Niccolo Canepa bemüht sich um einen Platz in der Moto2. Aus der Superbike-Szene kommt Claudio Corti (I). Das offizielle Aprilia-Team bilden die beiden 125-ccm-Weltmeister Julian Simon (E) und Mike di Meglio im Team von Jorge Martinez.

Auch Dominique Aegerter will 2010 unbedingt einen Platz in der Moto2 ergattern. Ein weiteres Jahr in der 125-ccm-Klasse oder ein Wechsel in die Supersport-WM steht nicht zur Debatte. Dafür verhandelt der Schweizer gleich mit drei Teams. Bei CIP-Moto wollen aber auch Shoya Tomizawa und Valentin Debise unterkommen. Allerdings hat das Team lediglich einen Startplatz zugesichert bekommen.

Alles in trockenen Tüchern ist hingegen bei Stefan Bradl (D/Viessmann-Kiefer) und Tom Lüthi (CH/Caffe-Latte). Beide machen mit ihren bisherigen Teams weiter, bei Viessmann-Kiefer wird auch der Russe Vladimir Leonov weiterhin mit an Bord sein. Endlich in der Weltmeisterschaft angekommen ist Arne Tode (D/Racing-Team-Germany), der mit seinem G-Lab-Teamchef Dietmar Franzen eine Person seines Vertrauens an der Seite hat.
 
Team
Fahrwerk
Anzahl Plätze
Fahrer
AB Cardion Racing Aprilia
1
Karel Abraham
Ajo Motorsport Aprilia
1
Alex Debon?
Banderas Racing Harris
2
Joan Olive
Kenny Noyes
BQR Blusens Aprilia
2
Bernat Martinez?
David de Gea?
Caffe Latte Moriwaki o. Kalex ?
1
Thomas Lüthi
Campetella Racing B & B-Team
1
Dominique Aegerter?
CIP Moto Suter MMX
1
Dominique Aegerter?
Shoya Tomizawa?
Valentin Debise?
G22 Holidy Gym Moriwaki
2
Fonsi Nieto
Yannick Guerra
Gresini-Honda Moriwaki
2
Toni Elias
Hayate Suter MMX
2
Jules Cluzel?
Italtrans STR Suter MMX
2
Roberto Rolfo
Robertino Pietri jr.
JIR TSR
2
Mattia Pasini
JD Beach ?
Kino Contreras Racing BQR-Moto2
1
Fabrizio Perren
Mapfre Aspar Aprilia
2
Julian Simon
Mike di Meglio
Matteoni Racing Suter MMX ?
1
Jules Cluzel?
Pons Racing Kalex
2
Axel Pons
Sergio Gadea?
Racing Team Germany Suter MMX o. FTR ?
1
Arne Tode
Dominique Aegerter?
Scot Dr. Brux Motobike GP2-09
2
Niccolo Canepa?
Speedup Aprilia Aprilia
2
Andrea Iannone
Gabor Talmacsi
Stop and Go Racing Suter MMX o. Aprilia ?
2
Hector Faubel
Rattapark Wilairot
Tech-3 Tech-3
2
Raffaele de Rosa
Yuki Takahashi
Viessmann Kiefer Racing Suter MMX
2
Stefan Bradl
Vladimir Leonov
WTR San Marino CRP
1
Claudio Corti

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 27.11., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr. 27.11., 15:55, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:55, N-TV
    PS - Formel 1 - Bahrain - Das 2. Freie Training
  • Fr. 27.11., 15:55, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
  • Fr. 27.11., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 16:25, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
7DE