Sam Lowes (Kalex): Erstmals Moto2-WM-Leader

Von Sharleena Wirsing
Moto2
Mit Jonas Folger und Alex Rins hat Sam Lowes 2016 starke Gegner

Mit Jonas Folger und Alex Rins hat Sam Lowes 2016 starke Gegner

Der Wechsel von Speed Up auf die Kalex des Gresini-Teams verlief für Sam Lowes äußerst erfolgreich. Seit dem Austin-GP führt er erstmals die Moto2-Gesamtwertung an. In Le Mans will er erneut glänzen.

Nach seinem zweiten Platz beim «Red Bull Grand Prix of the Americas» in Austin übernahm Sam Lowes zum ersten Mal in seiner Moto2-Karriere die WM-Führung. In Jerez war er in den vergangenen beiden Jahren leer ausgegangen. 2014 stürzte er in der neunten Runde, nahm das Rennen wieder auf und stürzte später erneut. Im letzten Jahr qualifizierte er sich für Startplatz 6, aber fiel im Rennen auf den 20. Rang zurück. 2016 feierte er nun einen überlegenen Sieg und baute seine WM-Führung aus.

Derzeit liegt Lowes mit zehn Punkten Vorsprung auf Alex Rins an der Spitze der Gesamtwertung. «Ich bin sehr froh über den ersten Sieg in dieser Saison. Nun kann ich es kaum erwarten, mich wieder auf meine Maschine zu schwingen. Ich freue mich auf den Rest der Saison», versicherte der Brite aus dem Gresini-Team.

Von 6. bis 8. Mai findet nun der Grand Prix von Frankreich in Le Mans statt. «Die Rennstrecke von Le Mans passt zu meinem Fahrstil und zum Bike, denn ich bremse gerne aggressiv und Le Mans ist eine Stop-and-Go-Strecke. Ich habe ein gutes Gefühl mit meiner Maschine, das ich hoffentlich auch bei den nächsten Rennen haben werde. Im letzten Jahr fuhren Alex Rins und ich genau dieselbe Zeit für die Pole-Position, daher hoffe ich auch in diesem Jahr auf ein gutes Ergebnis.»

Vor dem Le Mans-GP bereitete sich Lowes bei einem eintägigen Test in Barcelona auf die verbleibenden 14 Saisonrennen vor. «Es ist noch früh in der Saison, also müssen wir weiter gut arbeiten, um bei jedem Rennen so viele Punkte wir möglich zu sichern», weiß er. Im letzten Jahr durchquerten zahlreiche Stürze Lowes’ Pläne, 2016 leistete er sich bisher noch keinen Rennsturz.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 23:35, Motorvision TV
    Motorheads
  • Do. 26.11., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 02:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 27.11., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 03:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
8DE