Brünn-GP: Zahlen und Fakten zur Moto2-Klasse

Von Frank Aday
Moto2
Jonas Folger ist einer von nur vier aktuellen Moto2-Piloten, die in Brünn bereits siegen konnten

Jonas Folger ist einer von nur vier aktuellen Moto2-Piloten, die in Brünn bereits siegen konnten

Der «Grand Prix Ceske republiky» sorgte bereits für einige Rekorde in der Grand Prix-Statistik seit 1949. Hier finden Sie die wichtigsten Zahlen und Fakten vor dem Moto2-Rennen.

Seit 1987 wird auf dem permanenten Masaryk Ring in Brünn gefahren. Seit 1965 fanden in Brünn auf dem Straßenkurs und dem neuen Masaryk Ring insgesamt bereits 156 Grand Prix-Rennen statt. In der Statistik steht nur Assen vor Brünn, denn dort wurde seit 1949 in jedem Jahr gefahren.

Vor der vergangenen Saison hatte Johann Zarco nur einen Podestplatz in Brünn erreicht – Platz 2 im 125-ccm-Rennen 2011. Doch 2015 sicherte er sich die Pole für das Moto2-Rennen in Brünn und gewann das Rennen, nachdem er in jeder Runde außer der ersten geführt hatte.

Nachdem Zarco bei seinem Heim-GP in Frankreich gestürzt war, lag er 31 Punkte hinter dem WM-Leader. Doch der Weltmeister erzielte in den letzten fünf Rennen 120 Punkte – mit vier Siegen und einem zweiten Platz. Nun führt er die WM-Tabelle mit 34 Punkten Vorsprung auf Alex Rins an.

Alex Rins beendete den Tschechien-GP im letzten Jahr auf dem dritten Platz. Es war sein erster Podestplatz in Brünn.

Tom Lüthi schaffte es in Brünn zweimal in der Moto2-Klasse auf das Podest: Dritter 2013 und Zweiter 2012. Der Schweizer gewann 2005 auch das 125-ccm-Rennen in Brünn. Im selben Jahr sicherte er auch den WM-Titel in der kleinsten Klasse.

Sam Lowes stand vor zwei Jahren in Brünn auf dem vierten Startplatz. In Runde 5 stürzte er auf dem dritten Platz liegend. Im letzten Jahr erreichte er nur Startplatz 13, aber im Rennen arbeitete er sich auf den fünften Platz nach vorne. Lowes trat schon im Rahmen der Supersport-WM in Brünn an. 2012 wurde er Vierter.

Alex Márquez wurde 2015 in Brünn Vierter, was sein bestes Resultat war, seit er in die Moto2-Klasse aufgestiegen war. Auch 2014 war er in Brünn Vierter, als er den Moto3-Titel jagte. Damals startete er von der Pole-Position.

Sandro Cortese war vor zwei Jahren in Brünn Dritter. Es war eines seiner einzigen beiden Top-3-Ergebnisse in der Moto2-Klasse. Cortese gewann 2011 das 125-ccm-Rennen in Brünn, es war sein erster GP-Sieg.

Neben Lüthi, Zarco und Cortese ist Jonas Folger der einzige weitere aktuelle Moto2-Pilot, der in Brünn bereits siegen konnte. 2012 gewann er für das Aspar-Team in der Moto3-Klasse.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 21:45, hr-fernsehen
    Was wurde aus...?
  • Mi. 20.01., 23:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Do. 21.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Do. 21.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 04:00, Sky Sport HD
    Formel 2
» zum TV-Programm
9AT