Toni Finsterbusch: «Wir können mithalten»

Von Kay Hettich
Moto3
Toni Finsterbusch beim Katar-GP

Toni Finsterbusch beim Katar-GP

Der Kiefer-Pilot hat sich für das Rennwochenende auf dem Circuit of the Americas einiges vorgenommen.
Beim Katar-GP rauschte Kiefer-Pilot Toni Finsterbusch 51 sec nach dem Sieger durchs Ziel – ausserhalb der Punktränge auf Platz 19. Doch der FTR-Pilot glaubt sich für das zweite Saisonrennen in Austin/Texas gut aufgestellt.

«Da die Strecke für alle Fahrer und Teams neu ist, wird es von Training zu Training sicher mächtige Schritte bei den Rundenzeiten geben. Aber ich bin zuversichtlich, dass wir da mithalten können», sagt der 19-jähriger Leipziger. «Bei neuen Strecken hatte ich bisher immer ein ganz gutes Gefühl reinzukommen. Wir werden sehen was passiert und ich bin gespannt wie wir uns hier schlagen werden.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mi. 02.12., 16:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 02.12., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 02.12., 17:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 02.12., 17:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 02.12., 19:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Mi. 02.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 02.12., 19:30, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi. 02.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 03.12., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE