MX ÖM, Imbach: Günter Schmidinger dominiert weiter

Von Alfred Domes
Motocross-ÖM

Vierter Sieg im vierten Rennen – Günter Schmidinger (Husqvarna) dominierte auch in Imbach die Motocross-ÖM. Stark verbessert präsentierte sich Manuel Obermair.

Bei herrlichem Sonnenschein ging der zweite Event der Motocross-ÖM 2017 auf dem Pfeningberg über die Bühne, wo der MSC Imbach eine bestens präparierte Strecke vorbereitet hatte. In Höchstform präsentierte sich erneut Husqvarna-Pilot Günter Schmidinger, dessen ÖM-Konto nach nun vier Saisonsiegen die Idealpunktzahl von 100 P. aufweist. Das bedeutet gleichzeitig einen 16 Punkte Vorsprung auf Petr Smitka, der beim MX-Event in Imbach die Plätze 2 und 3 herausfahren konnte.

Die beeindruckende Vorstellung von Schmidinger wurde von diversen Kampfmomenten umrahmt, wobei Manuel Obermair einen Hauptpart spielte. Vor einer Woche im Langenloiser Morast mehrfach gestürzt, feierte der Husqvarna-Pilot die Rückkehr auf das Podest. Zuerst mit Rang 3 hinter Schmidinger und Smitka, dann mit dem Ehrenplatz hinter seinem Markenkollegen. «Im Finish bin ich dann doch mehr auf Nummer sicher gegangen», so der 29-Jährige, der Günter Schmidinger immer in Sichtweite hatte.

In der Tageswertung hatten die beiden Oberösterreicher die Nase vorne , während sich dahinter andere Marken und Nationen formierten; nämlich Petr Smitka aus der Tschechei auf KTM und Tomas Simko (Suzuki) aus der Slowakei. Großartig auch die Vorstellung von Johannes Klein, der vorerst 10er wurde und sich im zweiten Lauf auf Rang 4 verbesserte.

In der MX2 Klasse setzte sich Roland Edelbacher zunächst an die Spitze und holte sich den Sieg, ehe im zweiten Lauf die MX-Youngsters angriffen. 85ccm Weltmeister Rene Hofer konnte Platz 6 und 4 erringen und der 17 Jahre alte Salzburger Marcel Stauffer lieferte das Gesellenstück mit dem Sieg im zweiten Lauf. In der Tageswertung an der Spitze lagen allerdings Edelbacher (1/3) und der nach Verletzungspause wieder aktive Manuel Perkhofer aus Tirol. In der Meisterschaft führt weiterhin Edelbacher, nunmehr vor Stauffer und MSC Imbach Fahrer Markus Rammel.

In der boomenden Auner Serie kristallisierte sich ein neuer Sieger heraus. Der Niederösterreicher Georg Haslacher pilotierte seine Yamaha zweimal zum Sieg und distanzierte in der Tageswertung das Kawasaki Trio Michael Jerotijevic (2/3), Manuel Mehringer (5/2) und Elias Schidthaler (6/4).

Ergebnisse MX ÖM Imbach

MX2

1.Lauf: 1)Roland Edelbacher, KTM. 2)Manuel Perkhofer, KTM. 3)Johannes Klein, KTM. 4)Markus Rammel, Yamaha. 5)Marcel Stauffer, KTM. 6)Rene Hofer, KTM.

2.Lauf: 1)Stauffer. 2)Perkhofer. 3)Edelbacher. 4)Hofer. 5)Klein. 6)Alexander Banzirsch, Husqvarna.

ÖM Stand: 1)Edelbacher 95. 2)Stauffer 73. 3)Rammel 67. 4)Hofer 66. 5)Banzirsch 65. 6)

Open

1.Lauf: 1)Günter Schmidinger, Husqvarna. 2)Petr Smitka, KTM. 3)Manuel Obermair, Husqvarna. 4)Tomas Simko (SK), Suzuki. 5)Roland Edelbacher, KTM. 6)Michael Staufer, KTM.

2.Lauf: 1)G.Schmidinger. 2)Obermair. 3)Smitka. 4)Johannes Klein, KTM. 5)Vaclav Kovar (CZ), KTM. 6)Simko.

ÖM Stand: 1)G.Schmidinger 100. 2)Smitka 84. 3)Edelbacher und Klein je 63. 5)Obermair 61. 6)Staufer 59.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

25 Jahre Dorna: Holpriger Beginn, jetzt viel Applaus

Günther Wiesinger
Brünn 2016 war der 400. Grand Prix unter dem Regime der Dorna. Seit 25 Jahren vermarkten die Spanier den Motorrad-GP-Sport. Manche andere Rennserien könnten sich ein Beispiel nehmen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 13.07., 18:35, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 13.07., 19:00, ORF Sport+
Formel 3
Mo. 13.07., 19:05, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 13.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 13.07., 19:30, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 13.07., 20:15, DMAX
Die Gebrauchtwagen-Profis: Der Traumauto-Deal
Mo. 13.07., 21:10, ServusTV Österreich
Sport und Talk aus dem Hangar-7
Mo. 13.07., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag
Mo. 13.07., 21:40, Motorvision TV
FIM Trial World Championship
Mo. 13.07., 21:50, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Montag - 60 Jahre Wunderteam" vom 13.05.1991
» zum TV-Programm
22