MX-ÖM Oberdorf: Edelbacher neuer MX2-Champion

Von Alfred Domes
Motocross-ÖM
Kawasaki-Sieg für Michi Kratzer im zweiten Lauf der MX2

Kawasaki-Sieg für Michi Kratzer im zweiten Lauf der MX2

Herrliches Spätsommerwetter breitete sich über die hervorragend präparierte Strecke im burgenländischen Oberdorf, wo die vorletzte Station der Motocross-ÖM 2018 stattfand. Roland Edelbacher krönte sich zum MX2-Champion.

Mit einem zweifachen Sieg machte Roland Edelbacher den Sack zu und holte Krone in der  MX2-Klasse. Auch Platz 2 ist bereits im Trockenen und zwar für Manuel Perkhofer, der zweimal Dritter wurde und für einen KTM-Doppelerfolg sorgte.

Pech für Alexander Banzirsch, der mit seiner Husqvarna der Hecht im Karpfenteich war. Ein Ausritt und ein Sartverzicht im zweiten Lauf vereitelten einen Punktezuwachs. Er ist aber weiterhin ÖM-Dritter vor Michael Sandner.

Starker Auftritt dagegen von Marcel Stauffer. Der Salzburger presste seine KTM zweimal auf Platz 2 und mischte  auch in der Open-Klasse auf vorderen Positionen mit. Dort wurde er zweimal Dritter. Sein (fast) Namensvetter Michi Staufer (mit nur einem „f“) wurde dagegen zweimal Fünfter.

Der bereits feststehende Meister Neurauter war in Oberdorf nicht am Start und so nutzte Michael Kratzer die Gunst der Stunde und schenkte Kawasaki den ersten Open-Sieg. Edelbacher, Sieger des ersten Laufes, sah nun keine Zielflagge und verlor etwas an Boden gegenüber Johannes Klein. Der ist auf den Vizetitel programmiert.

Manuel Bermanschläger (6/6) ist hinter dem KTM Trio Neurauter-Klein-Edelbacher ÖM Vierter und hat den Ungarn Szöke und den Tschechen Plch als Verfolger.

Ergebnis Motocross-ÖM Oberdorf

Open-Klasse

1. Lauf: 1. Roland Edelbacher, KTM; 2. Michael Kratzer, Kratzer, Kawasaki; 3. Marcel Stauffer, KTM; 4. Niki Kalina, Yamaha; 5. Michael Staufer, KTM; 6. Manuel Bermanschläger, Kawasaki

2. Lauf: 1. Kratzer; 2. Johannes Klein, KTM; 3. Stauffer; 4. Matija Kelava (CRO. , Honda; 5. Staufer; 6. Bermanschläger

ÖM-Stand: 1. Neurauter 386; 2. Klein 306; 3. Edelbacher 264; 4. Bermanschläger 229; 5. Szöke 220; 6. Plch 195

MX2-Klasse

1. Lauf: 1. Roland Edelbacher, KTM; 2. Marcel Stauffer, KTM; 3. Manuel Perkhofer, KTM; 4. Thomas Windisch, KTM; 5. Maximilian Hartl, Husqvarna; 6. Lukas Hirsch, KTM

2. Lauf; 1. Edelbacher; 2. Stauffer; 3. Perkhofer; 4. Hirsch; 5. Windisch; 6. Hartl

ÖM-Stand: 1. Edelbacher 420; 2. Perkhofer 334; 3. Banzirsch 282; 4. Sandner 266; 5. Hirsch 210; 6. Hartl 207

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 13:25, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 24.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 24.11., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 24.11., 17:00, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 24.11., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 24.11., 19:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 24.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 24.11., 19:30, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
6DE