MX-ÖM, Grosshöflein: Rauchenecker holt fette Beute

Von Alfred Domes
Motocross-ÖM
Rauchenecker (760) und Höllbacher (172)

Rauchenecker (760) und Höllbacher (172)

Ohne die aktuellen Meister startete im burgenländischen Grosshöflein die neue Saison der Motocross-ÖM. Als Protagonisten schoben sich bei Bilderbuchwetter Marcel Staufer und Pascal Rauchenecker in die erste Reihe.

US Heimkehrer Rauchenecker beherrschte in Grosshöflein die große Klasse beeindruckend. Nach Trainingsbestzeit holte er die beiden Laufsiege und brachte KTM in die Führungsposition.

Lauter zufriedene Gesichter nach dem ersten Lauf. Rauchenecker sowieso, Michi Kratzer ob seines zweiten Platzes nach der Verletzungspause und Manuel Bermanschläger, der die Früchte des Wintertrainings entete und mit der neuen Marke Husqvarna glücklich war. Damit standen auch drei verschiedene Fabrikate vorne.

Im zweiten Lauf lieferten sich Johannes Klein (er fährt beide Klassen) und Rudolf Plch ein sehenswertes Duell, das der Österreicher für sich entscheiden konnte. Mit Platz 3 hielt sich Klein für seinen Ausfall im ersten Lauf schadlos.

Klein mischte auch im MX2-Bewerb kräftig mit. Mit den Plätzen 3 und 1 konnte er sich in der ÖM-Wertung auf Platz 2 festsetzen. Mit Marcel Stauffer steht ein potentieller Siegfahrer zur Verfügung womit in dieser Klasse nach der Rückkehr von Edelbacher jede Spannung vorprogrammiert scheint. Der Salzburger gewann das Eröffnungsrennen vor Manuel Perkhofer und Klein, der im zweiten Lauf ordentlich andrückte und den Siegerkranz holte.

Etwas enttäuschend war die Starteranzahl in den ÖM-Feldern, die unter der dreissiger Marke lagen. Dafür protzte der Auner Cup mit einem vollen Starterfeld und ebenso abwechslungsreichen Läufen.

Gleich drei KTM Fahrer setzten sich an der Cupspitze fest. Christian Schrenk (3/1) ist erster Leader vor Roland Reisinger (1/4) und Christoph Sommer (4/2).

Ergebnis MX2

1. Lauf: 1. Marcel Stauffer, KTM; 2. Manuel Perkhofer, KTM; 3. Johannes Klein, KTM; 4. Markus Rammel, Husqvarna; 5. Alexander Pölzleitner, Husqvarna; 6. Alex Vesely, KTM.

2. Lauf: 1. Klein; 2. Stauffer; 3. Perkhofer; 4. Rammel; 5. Pölzleitner. 6. Vesely.

ÖM Stand: 1. Stauffer 47 Punkte; 2. Klein 45; 3. Perkhofer 42; 4. Rammel 36; 5. Pölzleitner 32; 6. Vesely 30.

Ergebnis Open

1. Lauf: 1. Pascal Rauchenecker, KTM; 2. Michael Kratzer, Kawasaki; 3. Manuel Bermanschläger, Husqvarna; 4. Marcel Stauffer, KTM; 5. Rudolf Plch (CZ), Suzuki; 6. Alexander Banzirsch, Husqvarna.

2. Lauf: 1. Rauchenecker; 2. Johannes Klein, KTM; 3. Plch; 4. Kratzer; 5. Banzirsch; 6. Stauffer.

ÖM Stand: 1. Rauchenecker 50 Punkte; 2. Kratzer 40; 3. Plch 36; 4. Bermanschläger 34; 5. Stauffer 33; 6. Banzirsch 31.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 28.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Do. 28.05., 15:40, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 28.05., 16:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Do. 28.05., 16:25, Motorvision TV
Super Cars
Do. 28.05., 16:35, Spiegel Geschichte
Million Dollar Car Hunters
Do. 28.05., 17:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Do. 28.05., 17:30, Sky Sport 2
Warm Up
Do. 28.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 28.05., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 28.05., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
» zum TV-Programm