MX-ÖM Paldau: Michael Sandner (KTM) räumte ab

Von Alfred Domes
Motocross-ÖM
Der Mann des Tages in Paldau: Michael Sandner

Der Mann des Tages in Paldau: Michael Sandner

Beim 40. Moto Cross im steirischen Paldau gewann Michael Sandner nicht weniger als drei Läufe. Zweimal siegte er in den MX2 Rennen, einen Sieg holte er sich im Open-Lauf.

Bei schon sommerlichen Temperaturen und vor vollen Zuschauerrängen geizten die ÖM-Fahrer um keine Zweikämpfe und lieferten auf der 1550 Meter Strecke auf dem Schoberberg eine grandiose Schau ab.

Der Oberösterreicher Michi Sandner – frisch in die ÖM eingeschaltet – duellierte sich in der MX2-Klasse fast über die gesamte Distanz mit Marcel Stauffer, den er zweimal bezwang. Der Salzburger, weiterhin ÖM-Leader, dazu: «Die Strecke ist in Ordnung, aber es ist schwer hier zu überholen. Habe zu viele Fehler gemacht um zu siegen».

Sander zog mit seinen Siegen von Null auf Platz 8 der Meisterschaftswertung. Johannes Klein verpasste mit Rang 4 und 5 knapp das Podest, ist aber weiterhin die Nummer 2. Manuel Perkhofer (3/11) sorgte für die weitere KTM-Dreierspitze während Markus Rammel aus dem MSC Imbach Team als Vierter erster Nicht-KTM`ler mit seiner Husqvarna ist.

Nach anfänglichem Positionswechsel an der Spitze konnte sich im ersten Open-Lauf Sandner gegen Pascal Rauchenecker durchsetzen. Auf Platz 3 konnte sich in beiden Läufen der Tscheche Rudolf Plch behaupten, der die einzige Suzuki im Feld bewegt und jeweils für Spitzenränge gut ist. Im zweiten Lauf musste Sandner offenbar etwas Tribut zollen, doch Rang 4 hinter Rauchenecker, Kratzer und Plch ist auch nicht schwach.

Apropos Kratzer: auf heimatlichen steirischen Boden gab er nach Platz 5 im zweiten Lauf Gas, gewann den Start und führte längere Zeit das Feld an. «Ich musste dann das Tempo rausnehmen um das Rennen zu Ende fahren zu können. Der Trainingsrückstand nach der Verletzung ist noch da.»

So gewann Rauchenecker und das Podest war mit orange, grün und gelb recht bunt besetzt.

Wieder imposant das Starterfeld des Auner Cups. Die volle 125er Meute gab ihren Untersatz die Sporen und Team Auner Fahrer Lukas Pichler feierte mit seiner Husqvarna zwei beeindruckende Siege.

Ergebnis Open

1. Lauf: 1. Michael Sandner, KTM; 2. Pascal Rauchenecker, KTM; 3. Rudolf Plch (CZ. , Suzuki; 4. Johannes Klain, KTM; 5. Michael Kratzer, Kawasaki; 6. Ondrej Brendl (CZ. ,Honda;

2. Lauf: 1. Rauchenecker; 2. Kratzer; 3. Plch; 4. Sandner; 5. Manuel Bermanschläger, Husqvarna; 6. Klein;

ÖM Stand nach 4 Rennen: 1. Rauchenecker 97 Punkte; 2. Kratzer 78; 3. Plch 76; 4. Bermanschläger 63; 5. Klein 55; 6. Hellrigl 47;

MX2

1. Lauf: 1. Michael Sandner, KTM; 2. Marcel Stauffer, KTM; 3. Manuel Perkhofer, KTM; 4. Johannes Klein, KTM; 5. Luka Milec (SLO. , Husqvarna; 6. Martin Krc (SVK. ; KTM;

2. Lauf: 1. Sandner; 2. Stauffer; 3. Perkhofer; 4. Markus Rammel, Husqvarna; 5. Klein; 6. Alexander Vesely, KTM;

ÖM Stand nach 4 Rennen: 1. Stauffer 91 Punkte; 2. Klein 79; 3. Perkhofer 72; 4. Paul Rammel 68; 5. Vesely 58; 6. Pölzleitner 57;

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
116