Keine BMW im Motocross

Von Ivo Schützbach und Robert Poensgen
Steffen Albrecht

Steffen Albrecht

BMW verstärkte das Engagement im Motorsport in den vergangenen Jahren enorm. Sowohl in der Enduro-WM als auch in der Superbike-WM hat man zwei konkurrenzfähige Teams auf die Beine gestellt.

Spekulationen über einen Einstieg in den Motocross-Sport, nach dem Einsatz einer BMW beim Frankenbacher Winter-Motocross, sind aber falsch. «Natürlich kann jeder unser Motorrad kaufen», so BMW-Motorsport-Chef Berthold Hauser. «Mit ein paar Umbauten ist man damit auch im Motocross einigermassen konkurrenzfähig. Für Siege wird es nicht reichen, es ist aber ein wirklich gutes Motorrad.»

Steffen Albrecht, der in Frankenbach mit seiner BMW das Wochenende als Zwanzigster abschloss, setzte die BMW privat ein. In dieser Saison möchte der Heizungsbauer aus Sachsen die BMW verstärkt bei der GCC (German Cross Country Serie) einsetzen und rollt dabei für das BMW Touratech Racing Team an den Start.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari: Wer soll auf dem Schleudersitz Platz nehmen?

Mathias Brunner
Es ist einer der reizvollsten Posten in der Königsklasse, aber ein Job mit Stress-Garantie: Teamchef bei Ferrari. Mattia Binotto hatte davon die Nase voll, aber wer soll folgen? Erneut gibt’s bei Ferrari viel Unruhe.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 07.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 07.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 07.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 07.12., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 07.12., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 07.12., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 07.12., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 07.12., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 07.12., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 07.12., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3