«Starcross» Mantua tatsächlich mit vielen Stars

Von Gino Bosisio
Motocross
Max Nagl: Auf Honda am Starcross

Max Nagl: Auf Honda am Starcross

Das erste Kräftemessen der Motocross-Elite erleben wir am 27. Januar beim Starcross in Mantua. Zahlreiche Spitzenpiloten haben sich angekündigt.

Da die Motocross-WM 2013 bereits am 2. März mit dem Grand Prix in Katar beginnt, wurden die Vorsaisonrennen nach vorne verschoben. Der traditionelle Saisonauftakt wird seit Jahren durch das Starcross im italienischen Mantua eingeleitet.

Das Interesse am ersten grossen internationalen Rennen in dieser Saison ist riesig. Vier TV-Stationen haben sich angekündigt, dazu 64 Fahrer aus 18 Nationen in den Klassen MX1 und MX2.

Deutsche Sieger gab es erst zwei: Pit Beirer (2002) und Max Nagl (2007). Für die Ausgabe 2013 hat sich neben Nagl auch Marcus Schiffer angekündigt, der sich vor Weihnachten beim Training zum Supercross in München den Arm brach.

Das Video der Präsentation:



Auszug aus der Startliste:

N. 25 Clement DESALLE (Rockstar Energy Suzuki/B)
N. 22 Kevin STRIJBOS (Rockstar Energy Suzuki/B)
N. 21 Gautier PAULIN (Kawasaki Racing/F)
N. 12 Max NAGL (Honda World Motocross/D)
N. 777 Evgeny BOBRYSHEV(Honda World Motocross/RUS)
N. 287 Marcus SCHIFFER (Rockstar Energy Suzuki/D)
N. 4 Tanel LEOK (Honda/EST);
N. 121 Xavier BOOG(KTM/F)
N. 999 Rui GONCALVES (KTM/P)
N. 39 Davide GUARNERI(Marchetti Racing KTM/I)
N. 40 Giacomo del SEGATO (Marchetti Racing KTM/I)
N. 7 Jonathan BARRAGAN (KTM/E)
N. 91 Matiss KARRO (KTM/LV)
N. 461 Romain FEBVRE (KTM/FRA)
N.462 Yentel MARTENS (KTM/B)
N. 100 Tommy SEARLE (Kawasaki/GB)
N. 107 Arnaud TONUS (Kawasaki/CH)
N. 89 Jeremy van HOREBEEK (REDBULL KTM/B)
N. 212 Marc de REUVER(KTM/NL)
N. 24 Shaun SIMPSON (TM/GB)
N. 34 Joel ROELANTS(Monster Energy Yamaha/B)
N. 35 Nick TRIEST (Honda/B)
N. 77 Alessandro LUPINO (Kawasaki/I)
N. 80 Robert JUSTS (Latvia Elksni Honda/LV)
N. 81 August JUSTS (Latvia Elksni/Honda/LV)
N. 82 Matthias PLESSERS (Latvia Elksni Honda/B)
N. 63 Ceriel Klein KROMHOF (HSF Logistic team KTM/NL)
N. 85 Micha Boy de WAAL (Suzuki/NL)
N. 961 Davide BONINI (SDM Kawasaki/I)
N. 111 Cristian BEGGI (Honda/I)

Alle Sieger:

1984 M.Velkeneers (Gilera/NL)
1985 C.Maddii (Gilera/I)
1986 G.Jobè(Suzuki/B)
1987 D.Strijbos (Cagiva/NL)
1988 E.Geboers (Honda/B)
1989 J.Leisk (Honda/AUS)
1990 S.Kalos (Yamaha/USA)
1991 T.Parker (Honda/USA)
1992 T.Vohland (Suzuki/USA)
1993 M.Fanton (Kawasaki/ITA)
1994 S.Everts (Kawasaki/B)
1995 T.Vohland (Suzuki/USA)
1996 M.Bervoets (Suzuki/B)
1997 T.Vohland (Yamaha/USA)
1998 A.Bartolini (Yamaha/I)
1999 A.Bartolini (Yamaha/I)
2000 M.Pichon (Suzuki/F)
2001 A.Bartolini (Husqvarna/I)
2002 P.Beirer (Vismara Honda/D)
2003 M.Pichon (Suzuki/I)
2004 S.Everts (Yamaha/B)
2005 S.Everts (Yamaha/B)
2006 S.Everts (Yamaha/B)
2007 M.Nagl (KTM/D)
2008 D.Philippaerts (KTM/I)
2009 K.Strijbos (Honda/B)
2010 A.Cairoli (KTM/I)
2011 D.Philippaerts (Yamaha/I)
2012 A.Cairoli (KTM/I)

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 26.05., 18:10, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 26.05., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 26.05., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 26.05., 18:40, Motorvision TV
Bike World
Di. 26.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 26.05., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship 2020
Di. 26.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Di. 26.05., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 26.05., 21:00, MDR
Die B 96 - Legendäre Fernstraße
Di. 26.05., 22:40, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
» zum TV-Programm