Yamaha-Star Steven Frossard will Cairoli angreifen

Von Ivo Schützbach
Motocross
Steven Frossard kämpft sich zurück

Steven Frossard kämpft sich zurück

Knapp drei Wochen vor dem WM-Start in Katar ortet das Yamaha-Team Verbesserungspotenzial. Während Steven Frossard bereits gut in Form ist, hat Joel Roelants Nachholbedarf.

Viele Teams und Topfahrer nützten den zweiten Lauf zur Italienischen Meisterschaft in Malagrotta bei Rom, um sich auf die in drei Wochen in Katar beginnende Motocross-WM vorzubereiten.

Monster-Energy-Yamaha-Star Steven Frossard trumpfte nach langer Verletzungspause mit dem zweiten Platz hinter Antonio Cairoli (KTM) im Elite-Rennen auf. 2011 war der Franzose MX1-Vizeweltmeister, am 21. April 2012 verletzte er sich in der Qualifikation zum Bulgarien-GP am Knie und musste die Saison vorzeitig beenden. Im Juni wurde er wegen anhaltender Schmerzen erneut operiert.

«Nach der langen Pause macht Steven stete Fortschritte», freute sich Teammanager Mino Raspanti. «Er fuhr ein starkes Rennen. Nur Cairoli thronte wieder einmal über allen. Wir sind zufrieden. Joel Roelants muss sich noch besser an das Motorrad gewöhnen und bis zum ersten Grand Prix in Katar definitiv einen Schritt nach vorne machen. Aber wir haben ja noch etwas Zeit.»

Roelants bestritt letztes Jahr die MX2-Weltmeisterschaft auf Kawasaki und wurde Sechster.

Das Yamaha-Team arbeitete in Malagrotta an verschiedenen Abstimmungen für die Federelemente, die kommenden Tage wird es weitere Tests geben. Raspanti: «Wir haben während der Winterpause viel mit dem Motorcharakter und der Leistungsabgabe experimentiert. Unser Ziel war, mehr Leistung im unteren Drehzahlbereich zu erhalten. Bislang sind wir mit dem Resultat und dem Feedback der Fahrer zufrieden.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 26.10., 18:00, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Mo. 26.10., 18:20, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 26.10., 18:45, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 26.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 26.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 26.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
» zum TV-Programm
7DE