Motocross

Motocross Seitenstetten: Statt der ÖM rief das Geld

Von - 24.08.2015 08:42

2014 gab es in Seitenstetten noch ÖM-Punkte, dieses Jahr machte der Veranstalter an Stelle dafür Bares locker und lud zum «Euro Race». Das lockte unter anderen Michael Staufer und Owald Reisinger aus ihren Reservaten.

Die große Überraschung war Günter Schmidinger, der nach seiner Verletzungspause ein eindrucksvolles Comeback feierte und beide Laufsiege holte. Stärkster Widersacher war Gregory Aranda, dem es aber nicht gelang, den ab seinem Bilderbuchstart in Führung liegenden Honda-Fahrer die Spitze abzujagen. Zweimal kreuzte der Franzose mit seiner Kawasaki als Zweiter die Ziellinie. Auf Platz 3 landete der beste KTM-Fahrer, Pascal Rauchenecker.

Michael Staufer, der die Rennen zu Testzwecken mit einer 250er bestritt, erzielte zuerst Rang 4, dann 6. Auch Oswald Reisinger gab kräftig Gas, mit zwei fünften Plätzen fuhr er auch in der Tageswertung auf diesen Rang. Michael Sandner lieferte eine Superleistung ab: Mit Platz 4 im zweiten Lauf – Reisinger und Staufer jagten ihn vergeblich – empfahl er sich für starke Auftritte in der ÖM, die nächste Woche in Schwanenstadt weitergeht.

In den Rahmenbewerben des Auner Cups dominierten Roland Edelbacher (MX2) sowie der Slowene Luka Milec (Zweitakt Cup), die jeweils Doppelsieger wurden. Auch in der Jugendklasse gab es einen Doppelsieger: René Hofer war auf seiner KTM ohne ernsthafte Gegner unterwegs.

Ergebnisse Motocross Seitenstetten/A:

1. Lauf: 1. Günter Schmidinger (Honda). 2. Gregory Aranda (Kawasaki). 3. Pascal Rauchenecker (KTM). 4. Michael Staufer (KTM). 5. Oswald Reisinger (Husqvarna). 6. Andreas Schmidinger (Honda).

2. Lauf: 1. G. Schmidinger. 2. Aranda. 3. Rauchenecker. 4. Michael Sandner (Husqvarna). 5. Reisinger. 6. Staufer.

Tageswertung: 1. G. Schmidinger, 50 Punkte. 2. Aranda 44. 3. Rauchenecker 40. 4. Staufer 33. 5. Reisinger 32. 6. A. Schmidinger 29.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Günter Schmidinger vor Gregory Aranda © Domes Günter Schmidinger vor Gregory Aranda
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 10.12., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 10.12., 21:25, Motorvision TV
Racing Files
Di. 10.12., 22:00, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 10.12., 22:30, Sport1
SPORT1 News Live
Mi. 11.12., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Mi. 11.12., 00:30, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 11.12., 01:25, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 11.12., 01:45, Hamburg 1
car port
Mi. 11.12., 02:55, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 11.12., 04:30, SPORT1+
SPORT1 News
» zum TV-Programm