Mantova: Deutsche Jungs auf Kurs

Von Harald Englert
Motocross
Ken Roczen behauptet sich auch international.

Ken Roczen behauptet sich auch international.

Max Nagl gewinnt MX1-Vorlauf. Ken Roczen schafft die Qualifikation souverän.

Bei überraschend gutem Wetter zeigten sich die deutschen Piloten zum Saisonauftakt im italienischen Mantova glänzend aufgelegt. Max Nagl gewann den MX1-Qualifikationslauf mit drei Sekunden Vorsprung vor Kevin Strijbos und widerlegte damit seine eigene Einschätzung von Mitte der Woche. Da war er im Gespräch mit speedweek noch davon ausgegangen, dass er für Mantova noch nicht in Topform sei. Nagls KTM-Teamkollege Jonathan Barragan belegte Platz drei vor Marc de Reuver.

Ken Roczen konnte schon im Training mit glänzenden Zeiten überzeugen und sicherte sich schließlich mit Platz fünf im Qualifikationsrennen der MX2-Klasse die Teilnahme am sonntäglichen Hauptprogramm. «Ich bin beim Start zwar gut aus dem Gatter gekommen, habe dann aber ein wenig zu spät geschaltet und dabei viele Plätze verloren», berichtete Ken von seinem Rennen. Von seiner Performance war der 14-jährige selbst ein wenig überrascht: «Ich hatte schon gehofft, dass es gut läuft, aber sicher war ich mir nicht. Jetzt freue ich mich natürlich über das Ergebnis.»

Auch Marcus Schiffer lag voll im Soll und holte sich den dritten Platz im Quali-Rennen vor dem Franzosen Steven Frossard. Lars Oldekamp landete auf Platz 13 und darf morgen nicht bei den Hauptrennen starten. Ebenso wie Peter Smitka, der auf der Sarholz-KTM auf Rang 15 ins Ziel einlief. Der Sieg in der MX2-Qulifikation ging an KTM-Werkspilot Shaun Simpson.


Qualifikations-Lauf MX1:
1. Max Nagl, GER, KTM
2. Kevin Strijbos, BEL, Honda
3. Jonathan Barragan, ESP, KTM
4. Marc de Reuver, NDL, Honda
5. Clement Desalle, BEL, Honda
6. Josh Coppins, NZL, Yamaha
7. Antonio Cairoli, ITA, Yamaha
8. Ken de Dycker, BEL, Suzuki
9. David Philippaerts, ITA, Yamaha
10. Gregory Aranda, FRA, Kawasaki

Qualifikations-Lauf MX2:
1. Shaun Simpson, GBR, KTM
2. Rui Goncalves, POR, KTM
3. Marcus Schiffer, GER, KTM
4. Steven Frossard, FRA, Kawasaki
5. Ken Roczen, GER, Suzuki
6. Xavier Boog, FRA, Suzuki
7. Pascal Leuret, FRA, Honda
8. Manuel Monni, ITA, Yamaha
9. Alessandro Lupino, ITA, Yamaha
10. Kenny van Dueren, BEL, KTM

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 04.08., 13:20, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 04.08., 13:45, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mi.. 04.08., 14:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 04.08., 14:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi.. 04.08., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 04.08., 16:45, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Mi.. 04.08., 17:15, Motorvision TV
    Extreme E Highlight
  • Mi.. 04.08., 17:30, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • Mi.. 04.08., 18:15, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Mi.. 04.08., 18:15, SWR Fernsehen
    made in Südwest
» zum TV-Programm
3DE