Jerez-Test: Starkes MotoGP-Aufgebot in Spanien

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Jorge Lorenzo darf nicht mehr testen

Jorge Lorenzo darf nicht mehr testen

Stefan Bradl wird ab Montag bereits wieder auf ein paar alte MotoGP-Kollegen treffen. Das Honda-SBK-Team testet genau so in Jerez wie die MotoGP-Teams von Honda, Suzuki, Aprilia und Ducati.

Von Montag (21. November) bis Freitag (25. November) herrscht nächste Woche fünf Tage lang Hochbetrieb auf dem Circuito de Jerez. In Andalusien gastieren dann Teams aus der Superbike- und MotoGP-WM.

Die Honda Racing Corporation testet von Dienstag bis Donnerstag die Tage in Jerez mit dem Repsol-Team, also mit Marc Márquez und Dani Pedrosa, mit dabei auch Testfahrer Hiroshi Aoyama.

Das LCR-Honda-Team mit Cal Crutchlow fehlt in Jerez, dafür werden die beiden Marc VDS-Honda-Piloten Jack Miller und Tito Rabat Probefahrten durchführen.

Da Ducati keine Erlaubnis für einen zweiten November-Test mit Jorge Lorenzo bekam, der noch bis 31. Dezember bei Yamaha unter Vertrag ist, hat das Werksteam den Test gestrichen. Es wird nur mit Testfahrer Michele Pirro Übungsfahrten abwickeln, dadurch verliert das Werksteam keinen der kostbaren fünf privaten Testtage. Dafür will Pramac eventuell Danilo Petrucci erstmals seit dem Valencia-GP testen lassen.

Das Red Bull KTM-Factory-Racing-Team genießt als «concession Team» und Neueinsteiger (wie Aprilia) hingegen keine Testbeschränkungen.

Aber Pol Espargaró darf wegen seines Yamaha-Vertrags auch keinen zweiten Test abwickeln, deshalb kommt neben Bradley Smith der finnische Testfahrer Mika Kallio zum Zug.

Das Suzuki Ecstar-Team testet von Mittwoch bis Freitag nur mit dem japanischen Testpiloten Takuya Tsuda und Andrea Iannone, Alex Rins muss wegen seiner Wirbelverletzungen pausieren.

Das Tech-3-Yamaha-Team fehlt in Jerez, aber Jonas Folger und Johann Zarco werden dafür am 23./24. November in Sepang/Malaysia fahren. Dort werden dann auch Maverick Viñales und Valentino Rossi wieder auf ihrer Movistar-Yamaha sitzen.

Ducati wird auch mit dem Superbike-Team in Jerez testen, das Honda World Superbike-Team mit Nicky Hayden und Stefan Bradl setzt die Fireblade-Testfahrten am Montag und Dienstag in Jerez fort. Aprilia hat das Milwaukee-Superbike-Team mit Eugene Laverty und Lorenzo Savadori angemeldet, auch das MotoGP-Team mit Aleix Espargaró und Sam Lowes wird in Jerez erwartet.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 21.09., 17:50, Motorvision TV
    Rali Vinho da Maderia
  • Mo. 21.09., 18:15, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo. 21.09., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 21.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 21.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 21.09., 19:30, ORF Sport+
    Porsche Sprint Challenge Central Europe
  • Mo. 21.09., 19:35, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
7DE