Sachsenring-GP: Niedergang der Zuschauerzahlen

Von Günther Wiesinger
Sachsenring-GP 2017: Klarer Zuschauerrückgang

Sachsenring-GP 2017: Klarer Zuschauerrückgang

Seit 1998 findet auf dem Sachsenring der Motorrad-GP von Deutschland statt. Bis Ende 2011 trat der ADAC Sachsen als Veranstalter auf, seither die SRM. Am 2. Juli kam es zu einem heftigen Zuschauerrückgang.

Die Sachsenring Rennstrecken Management GmbH (SRM) als Promoter des deutschen WM-Laufs macht für den deutlichen Rückgang gegenüber dem Grand Prix 2016 die Terminverschiebung von 16. auf den 2. Juli verantwortlich.

Diese wurde nötig, weil der Formel-1-GP von Silverstone in den ersten Dezembertagen auf den 16. Juli verlegt wurde.

Das regnerische Wetter hielt natürlich auch einige Rennbesucher ab.

Bezahlten im Vorjahr an drei Tagen noch 212.411 Zuschauer Eintritt, so wurden 2017 an drei Tagen nur noch 164.801 Tickets verkauft. Ein stattlicher Rückgang um 47.610 Zuschauer.

SRM-Chef Wolfgang Streubel rechnet deshalb mit einem Verlust im hohen sechsstelligen Euro-Bereich.

Die Mehrheit der Fans ist sich einig: Den Ausschlag für das mangelnde Interesse gaben 2017 die um 30 Prozent erhöhten Eintrittspreise.

Und diese waren die Antwort auf die erhöhten Dorna-Gebühren, die beim neuen Vertrag des ADAC in München (er geht über fünf Jahre bis inklusive 2021) von 3 auf 4 Millionen Euro kletterten.

Viele Besucher ziehen wegen der gestiegenen Preise einen Besuch von Assen, Brünn oder Spielberg vor, wo die Ticketpreise nicht so stark gestiegen sind. «In Assen kostet eine Tribünenkarte in der Strubben-Kurve weniger als ein Stehplatz in Sachsen», schrieb uns eine Leserin.

Andere Kritiker bejammern, das Rahmenprogramm beim deutschen WM-Lauf lasse von Jahr zu Jahr mehr zu wünschen übrig. Besonders Serien wie der ADAC Junior Cup und der Northern Europe Cup locken keinen Hund hinter dem Ofen hervor.

Die Seitenwagen dürfen im GP-Programm seit dem tödlichen Unfall 2014 nicht mehr fahren. Damals verunglückte das Gespann Kurt Hock/Enrico Bcker am Samstagabend schwer, Beifahrer Becker starb.

Die Idee, einen Lauf zur IDM Superbike durchführen, wie es früher jahrelang der Fall war, liess sich mit dem neuen Veranstalter nie in die Tat umsetzen. Bei der SRM wird beklagt, man habe beim Rahmenprogramm nicht genug Mitspracherecht.

Dabei sollte man glauben: Wer bezahlt, befiehlt.

Die Zuschauerzahlen auf dem Sachsenring:

Jahr Freitag Samstag Sonntag Summe
2017 24.203 X 63.255 X 77.343 164.801
2016 40.073 79.125 93.213 212.411
2015 41.848 77.618 92.122 211.588
2014 49.024 70.983 89.401 209.408
2013 48.921 69.903 85.667 204.491
2012 45.605 68.720 X 81.360 X 195.685
2011 48.813 80.011 101.309 230.133
2010 55.972 70.219 X 98.477 X 224.668
2009 46.170 70.382 X 98.159 X 214.711
2008 50.229 73.133 98.130 221.492
2007 50.746 75.150 101.048 226.944
2006 50.900 75.200 93.748 219.848
2005 42.113 78.980 95.364 216.457
2004 41.112 73.225 93.408 207.745
2003 45.028 67.225 91.808 204.061
2002 40.930 65.211 78.709 184.850
2001 35.880 56.166 X 83.637 175.683
2000 161.000 *
1999 151.000 *
1998 142.000 *

X = bei Regen
* Quelle Wikipedia

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 24.05., 15:50, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Di.. 24.05., 16:35, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship 2022
  • Di.. 24.05., 17:05, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship 2022
  • Di.. 24.05., 18:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2022
  • Di.. 24.05., 19:00, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Di.. 24.05., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 24.05., 19:30, Deutsche Welle TV
    REV
  • Di.. 24.05., 20:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 24.05., 21:20, Motorvision TV
    Gearing Up 2021
  • Di.. 24.05., 22:00, ORF Sport+
    Formel 1 GP von Spanien 2022, Highlights aus Barcelona
» zum TV-Programm
3AT