Ducati: Desmosedici als Topspeed-Königin von Brünn

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Andrea Dovizioso

Andrea Dovizioso

In Brünn war Ducati zuletzt 2007 mit Casey Stoner siegreich. Andrea Dovizioso und Jorge Lorenzo versuchen an diesem Wochenende, diesen Erfolg zu wiederholen. Lesen Sie hier die Statistik der Roten in Brünn.

Ducati erlebte mit zwei Siegen von Andrea Dovizioso und immerhin einem Podestplatz für Neuling Jorge Lorenzo eine erfreuliche erste Saisonhälfte. Vor dem Brünn-GP trennen Dovizioso nur mit 123 Punkten lediglich sechs Zähler von WM-Leader Marc Márquez. Doch in Brünn war Ducati bereits seit 2007 nicht mehr siegreich.

Hier finden Sie alle wichtigen Daten und Fakten zu Ducati in Brünn:

• In den letzten 30 Jahren fand auf dem Automotodrom in Brünn in jedem Jahr ein Motorrad-GP statt – außer 1992. Neben Jerez und Assen ist es die Strecke im Kalender, auf der die meisten GPs stattfanden. Es ist nur eine von drei Strecken im Kalender, auf der seit 1993 in jedem Jahr ein GP stattfand.

• Brünn ist die einzige Strecke im Kalender, deren Layout in den letzten 30 Jahren nicht verändert wurde.

• Ducati hält in Brünn mit 316,4 km/h den Topsspeed-Rekord. Er wurde 2015 von Andrea Iannone aufgestellt.

• Vor dem Brünn-GP trennen die Top-4 in der Gesamtwertung nur zehn Punkte. Das ist der geringste Abstand nach neun Rennen in der Geschichte der Weltmeisterschaft.

• Jorge Lorenzo hat in Tschechien bereits fünf Siege erreicht: 2004 in der 125-ccm-Klasse, 2006 und 2007 bei den 250ern und 2010 sowie 2015 in der MotoGP-Klasse. Lorenzo, Rossi und Pedrosa sind die einzigen Fahrer, die in Brünn in allen drei Klassen gewonnen haben.

• Die Strecke im Kalender, die Brünn am ähnlichsten ist, ist Mugello, denn auch dieser Kurs vereint sechs Richtungswechsel und große Höhenunterschiede.

• Brünn und Mugello sind zudem die einzigen zwei Strecken, auf denen die Geschwindigkeit der MotoGP-Piloten nicht unter 95 km/h fällt.

• 74 Meter Höhenunterschied sind auf dieser Strecke das Maximum, das in Kurve 3 erreicht wird. Der tiefste Punkt der Strecke befindet sich zwischen den Kurven 10 und 11.

• Ducati hat in Brünn bisher zwei Mal gewonnen: 2006 mit Loris Capirossi und 2007 mit Casey Stoner.

• Die Fahrer bremsen nach der Start-Ziel-Gerade von 315 auf 125 km/h herunter – auf einer Distanz von etwa 333 Metern in 6,4 sec. Das macht sie zu einer der längsten Bremszonen im Kalender. Die schwierigste Bremsphase findet sich jedoch vor Kurve 10, die bergab führt. Dort müssen die Fahrer 6,2 Kilogramm Kraft auf den Bremshebel ausüben.

• Im letzten Jahr fand das einzige Regenrennen der Königsklasse in 30 Jahren auf dieser Strecke statt.

• Troy Bayliss wurde hier 2003 Dritter, in Ducatis erstem MotoGP-Jahr. Seitdem erreichten die Italiener fünf Podestplätze in Tschechien.

• Loris Baz, Héctor Barberá und Eugene Laverty – damals alle Ducati-Fahrer – erreichten im letzten Jahr in Brünn die Plätze 4, 5 und 6. Die Plätze 7 und 8 gingen durch Petrucci und Iannone ebenfalls an Ducati.

• Sollte Lorenzo in Brünn gewinnen, wird es neben Katar und Mugello die dritte Strecke, auf welcher der Mallorquiner bereits sechs Mal siegen konnte.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 26.11., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Do. 26.11., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do. 26.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 26.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 26.11., 06:10, Motorvision TV
    Report
» zum TV-Programm
7DE