Ersatz für Rossi: Zarco und Folger kein Thema

Von Günther Wiesinger
Johann Zarco und Jonas Folger

Johann Zarco und Jonas Folger

Erst beim Aragón-GP soll ein Ersatzmann für Valentino Rossi zum Einsatz kommen, wenn der «Doctor» dort nicht selbst fahren kann. Michael van der Mark hat die besten Chancen.

Tech3-Yamaha-Teambesitzer Hervé Poncharal versicherte in Misano, es habe nach Valentino Rossis Unfall nie ein Gespräch mit ihm und Yamaha-Motor-Racing-Renndirektor Lin Jarvis über die Möglichkeit eines Fahrertauschs stattgefunden.

«Nein. Nie. Niemals. Ich respektiere Yamaha, und sie respektieren mich, sie kennen meine Position. Sie wissen genau: Wenn sie meinen Fahrer kontaktieren, um ihr Problem zu lösen, entsteht dafür in meinem Team ein Problem. Nein, nein. Die Yamaha-Manager haben sich sehr pfiffig und smart benommen. Sie haben immer betont, dass sie Valentino nicht gleich beim ersten Rennen ersetzen werden, weil das einen Mangel an Respekt ausdrücken würde. Für Aragón werden sie jemanden finden, wenn Valentino Rossi dort nicht selber fahren kann.»

Poncharal weiß, wie wichtig die Konstrukteurs-WM für Yamaha ist – und dass Yamaha die Führung in Misano an Honda verlor. Fünf Punkte trennen Honda und Yamaha nun. «Aber wir können Yamaha auch ohne Teamwechsel von Zarco oder Folger helfen. Es spielt in der Konstrukteurs-WM keine Rolle, ob das Motorrad blau oder schwarz-grün lackiert ist. Wir haben auch beim Sachsenring-GP 20 Punkte zum Marken-WM-Konto von Yamaha beigetragen – durch Platz 2 von Jonas Folger. In der Marken-WM wird immer das bestplatzierte Bike eines Herstellers gewertet. In der Team-WM ist das anders... Da gehen die Punkte ans Team.»

Auch in der Teamwertung verlor Movistar Yamaha in Misano Platz 1 an Repsol Honda. Maverick Viñales erreichte mit der Yamaha nur Platz 4, während Marc Márquez siegte und Dani Pedrosa immerhin zwei Punkte für Platz 14 sammelte.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Miami-GP: Diese neue Formel 1 begeistert die Fans

Mathias Brunner
Der erste Grand Prix von Miami ist ein Erfolg. 240.000 Fans haben sich das Spektakel im Miami International Autodrome gegönnt. Das Wochenende zeigt – die Formel-1-Saison 2022 wird uns noch viel Freude machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 19.05., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 19.05., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 19.05., 03:55, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Do.. 19.05., 04:20, Motorvision TV
    Bike World 2020
  • Do.. 19.05., 05:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 8. Rennen: Berlin, Highlights
  • Do.. 19.05., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 19.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 19.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 19.05., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
» zum TV-Programm
7AT