Marc Márquez lobt: «Rossi ist beeindruckend»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Zwei Generationen teilen sich das Podest: Valentino Rossi und Marc Márquez

Zwei Generationen teilen sich das Podest: Valentino Rossi und Marc Márquez

Weltmeister Marc Márquez zeigte sich begeistert von Valentino Rossis Motivation für zwei weitere MotoGP-Jahre nach 2018. Zudem lobte er Honda: «Unsere Basis ist sehr gut.»

2018 startet Marc Márquez in seine sechste MotoGP-Saison. Der MotoGP-Weltmeister des vergangenen Jahres zieht nun in die Schlacht um die ersten WM-Punkte 2018 in Katar. Zum elften Mal wird die MotoGP-Klasse in Katar ihr Rennen unter Flutlicht absolvieren. Márquez konnte dort bisher zwei Siege feiern: 2012 in der Moto2-Klasse und 2014 in der Königsklasse.

Für Honda ist der 5,4 Kilometer lange Losail International Circuit aber kein einfaches Pflaster. 2017 schaffte es Márquez beim Saisonauftakt in Katar nicht auf das Treppchen. Er überquerte als Vierter mit sechs Sekunden Rückstand die Ziellinie.

«Natürlich bin ich happy, nach dem langen Winter und der Vorsaison nun endlich das erste Rennwochenende zu bestreiten. Alle sind bereit. Wir beginnen die Saison eigentlich auf die beste Art und Weise, denn ich habe bereits über meine Zukunft entschieden», freute sich Márquez, der einen weiteren Zwei-Jahres-Vertrag mit HRC unterzeichnet hat. «Das war aber ziemlich einfach, denn ich war happy mit Honda, wir waren uns einig. Ich wartete nur ein bisschen ab, um zu sehen, wie die ersten Tests laufen. Dann sah ich, dass wir uns für den richtigen Motor entschieden hatten und das Bike gut funktioniert. Ich war happy. Ein ausschlaggebender Faktor war, dass ich mich innerhalb der Honda-Familie wichtig fühle. Das ist entscheidend. Ich bin glücklich und dankbar, denn das wird im Verlauf der Saison eine Hilfe sein. Alles ist geklärt, ich kann mich auf die Rennen konzentrieren.»

Während der Testfahrten in Sepang, Buriram und Katar zeigten sich die Honda-Piloten stark. Die neue RC213V glänzte auch mit mehr Motorkraft und besserem Topspeed. «In der Vorsaison haben wir uns sehr auf den Motor konzentriert, denn alle liegen eng beisammen. Diese Entscheidungen wirken sich auf die gesamte Saison aus. Im Verlauf der Saison können wir uns dann noch in den Bereichen Chassis und Elektronik verbessern. Wir starteten aber auf jeden Fall besser in das Jahr als 2017. Unsere Basis ist sehr gut, obwohl es auch Strecken geben wird, die schwierig für uns sind», betonte Márquez.

Auch der Weltmeister äußerte sich zum großen Thema des Donnerstags in Katar. Der 39-jährige Valentino Rossi verlängerte seinen Yamaha-Vertag erneut um zwei Jahre. «Es ist beeindruckend, wie er die Motivation dafür aufbringt», lobte Márquez. «Er weiß, dass die MotoGP-Klasse sehr herausfordernd ist, wenn du auf dem Toplevel bleiben willst. Das ist auch beeindruckend, weil er mit 2018 jetzt noch drei Jahre vor sich hat. Ich gratuliere ihm und bin froh, dass er noch zwei weitere Jahre hier ist. Wir fahren auf diese Weise weiter gegen eine Legende der MotoGP-WM. So können wir versuchen, noch mehr über ihn zu lernen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 22.04., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 22.04., 15:30, Arte
    Amerika mit David Yetman
  • Do.. 22.04., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 22.04., 15:45, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 22.04., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 22.04., 16:20, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Emilia Romagna 2021: Die Analyse, Highlights aus Imola
  • Do.. 22.04., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 22.04., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Do.. 22.04., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 22.04., 21:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv
» zum TV-Programm
3DE