Flag-to-Flag: Keine Regeländerung für 2018

Von Frank Aday
MotoGP

Im Verlauf der zweiten Saisonhälfte 2017 wurden unterschiedliche Möglichkeiten getestet, um den Bikewechsel bei den Flag-to-Flag sicherer zu gestalten. Die neue Variante bleibt 2018 bestehen, wird aber weiter getestet.

Aufgrund der Kollision von Andrea Iannone und Aleix Espargaró beim Flag-to-Flag-Rennen in Brünn 2017 wurde am Freitag des Silverstone-GP ein neues System getestet.

In der Boxengasse wurden Bodenmarkierungen angebracht, damit jeder Fahrer weiß, wo er genau zu seiner Box abbiegen muss. Zudem haben die Teams die Ersatzbikes in einer neuen Position aufgestellt. Ein Mechaniker mit einem Lollipop hatte die Aufgabe, ausschließlich den Verkehr in der Boxengasse zu beobachten und sicherzustellen, dass sein Fahrer sicher von seiner Box wegfahren kann.

Diese Vorgehensweise bleibt auch 2018 bestehen, obwohl sie noch nicht in einem Rennen getestet werden konnte. 2018 wird für Flag-to-Flag-Rennen weiter geübt – nach den FP2-Sessions.

Die Fahrer bekommen ein paar Minuten, um in die Boxengasse zu fahren und den Bikewechsel zu üben. Race Director Mike Webb ist überzeugt, dass das neue System funktioniert. «Die Tests seit Silverstone dienten dazu, den Bikewechsel sicherer und einfacher für die Teams und Fahrer zu machen. Die Vorgehensweise wurde aber noch in keinem Rennen auf die Probe gestellt. Darum haben wir die neuen Regeln durch die bei den Tests gewonnenen Erkenntnisse gebildet. Wenn es nötig ist, werden wir ein paar Details ändern und mit den Teams sprechen, wenn wir die Regeln bei einem Flag-to-Flag-Rennen getestet haben. Wir denken, das neue System ist wirklich gut, aber sind immer offen dafür, wenn wir etwas besser machen können.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 28.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 28.10., 19:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:15, RTL Nitro
    Rush - Alles für den Sieg
  • Mi. 28.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:50, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi. 28.10., 21:15, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
7DE