MotoGP in Misano: Der Zeitplan des 13. GP-Wochenendes

Von Frank Aday
MotoGP
2017 setzte sich Marc Márquez in Misano durch

2017 setzte sich Marc Márquez in Misano durch

Marc Márquez, Francesco Bagnaia und Marco Bezzecchi führen die Tabellen der 3 WM-Klassen vor dem 13. Rennwochenende in Misano an. Wer nichts von der MotoGP-Action verpassen will, findet hier den Zeitplan fürs Wochenende.

Das 13. Rennwochenende der MotoGP-Saison 2018 wird auf dem 4,2 Kilometer langen «Misano World Circuit Marco Simoncelli» ausgetragen. Im letzten Jahr gewann Marc Márquez das nasse MotoGP-Rennen beim «Gran Premio di San Marino e della Riviera di Rimini» vor Danilo Petrucci und Andrea Dovizioso. Valentino Rossi will in Misano seinen ersten Saisonsieg 2018 feiern. Tausende Fans pilgern wegen ihm jedes Jahr an die Rennstrecke von Misano, denn Rossis Heimatort Tavullia ist nur etwa 14 Kilometer entfernt.

In der Nähe von Riccione wurde der Misano Adriatico Circuit 1972 erbaut, er wurde aber seitdem vielen Umbauten unterzogen. Nachdem Misano in den 1980ern und frühen 90ern ein regelmäßiger Grand Prix-Austragungsort war, kehrte Misano 2007 in den MotoGP-Kalender zurück.

Am Mittwochmorgen vor dem Misano-GP 2018 erhalten fünf MotoGP-Piloten sowie Dorna-CEO Carmelo Ezpeleta und Paolo Simoncelli eine Audienz bei Papst Franziskus im Vatikan. Dieses Treffen wurde von der Federazione Motociclistica Italiana organisiert. MotoGP-Weltmeister Marc Márquez wird den Papst zusammen mit seinem Repsol-Honda-Teamkollegen Dani Pedrosa, den Ducati-Piloten Danilo Petrucci und Jack Miller sowie Andrea Iannone aus dem Suzuki-Werksteam besuchen.

Scott Redding, Jorge Martin, Fabio Di Giannantonio und die ehemaligen GP-Piloten Alex De Angelis und Manuel Poggiali fahren am Donnerstag ab 16 Uhr durch das historische im Zentrum von San Marino. Von der Piazzale lo Stradone (Port del Paese) bis zur Cava dei Balestrieri werden sie auf Moto3-, MotoGP- und MotoE-Maschinen unterwegs sein. Um 17 Uhr wird in Riccione eine Frage-Antwort-Runde im Palazzo del Turismo stattfinden. Dort kommen dann die VR46-Schützlinge Francesco Bagnaia, Luca Marini, Nicolò Bulega und Dennis Foggia hinzu.

Am Mittwoch um 20 Uhr wird das berühmte Rennen Spurtlèda Karting mit vielen GP-Fahrern auf dem Kart Circuit Riccione in der via Flaminia 75 ausgetragen. So wird auch in diesem Jahr die Marco Simoncelli Foundation unterstützt.

Die Demorunde mit der MotoE-Maschine wird in Misano der ehemalige 500-ccm-Weltmeister Franco Uncini fahren. Sie findet vor dem MotoGP-Rennen am Sonntag statt. In Aragón wird sich dann Fonsi Nieto auf die MotoE-Maschine schwingen.

Der Zeitplan für den «Gran Premio di San Marino e della Riviera di Rimini»:

Freitag, 7. September
9:00-9:40 Moto3 FP1
9:55-10:40 MotoGP FP1
10:55-11:40 Moto2 FP1
11:55-12:25 Red Bull Rookies FP1
13:10-13:50 Moto3 FP2
14:05-14:50 MotoGP FP2
15:05-15:50 Moto2 FP2
16:05-16:35 Red Bull Rookies FP2
17:50-18:15 Red Bull Rookies Qualifying

Samstag, 8. September
9:00-9:40 Moto3 FP3
9:55-10:40 MotoGP FP3
10:55-11:40 Moto2 FP3
12:35-13:15 Moto3 Qualifying
13:30-14:00 MotoGP FP4
14:10-14:25 MotoGP Qualifying 1
14:35-14:50 MotoGP Qualifying 2
15:05-15:50 Moto2 Qualifying
16:30 Red Bull Rookies Rennen (17 Runden)

Sonntag, 9. September
8:40-9:00 Moto3 Warm-up
9:10-9:30 Moto2 Warm-up
9:40-10:00 MotoGP Warm-up
11:00 Moto3 Rennen (23 Runden)
12:20 Moto2 Rennen (25 Runden)
13:21-13:26 MotoE Demorunde mit Franco Uncini
14:00 MotoGP Rennen (27 Runden)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 06:30, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Di. 24.11., 08:20, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 24.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 24.11., 09:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 24.11., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Di. 24.11., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
» zum TV-Programm
6DE