Valentino Rossi: Helmdesign «Back to Misano»

Von Frank Aday
MotoGP
Für sein Heimrennen in Misano lässt Valentino Rossi jedes Jahr ein einzigartiges Helmdesign unter einem bestimmten Motto erstellen. Der Helm für 2018 stand unter dem Motto «Back to Misano».

AGV und Valentino Rossi feierten die Rückkehr des neunfachen Weltmeisters nach Misano mit einer brandneuen grafischen Gestaltung seines legendären Helms. Das Motiv ist in Anlehnung an das Filmplakat des Blockbusters «Zurück in die Zukunft II» designt. Als Marty McFly und Doc Brown sind an Stelle von Michael J. Fox und Christopher Lloyd die Gesichter von Valentino Rossi und Silvano Galbusera zu sehen, seinem Technik-Chef seit 2013.

Nach seiner Zwangspause von 2017, als Rossi aufgrund eines Schien- und Wadenbeinbruch nicht antreten konnte, wurden die beiden nun wieder zur Rennstrecke an der Adria «zurückkatapultiert».

Auf der Oberseite des AGV Racing-Helms Pista GP R prangt in großen gelben und orangefarbenen Lettern der Schriftzug «Back to Misano», als Hommage an den Misano World Circuit Marco Simoncelli, der Hausstrecke von Rossi. Vorne auf dem Helm dominiert das Tricolore-Emblem des AGV Logos. Natürlich dürfen weitere Verweise auf den Film nicht fehlen, so findet sich auf der rechten Seite das Panel mit der Datumsanzeige, auf dem die Daten von Valentinos letztem Auftritt in Misano sowie das Datum des Rennens 2018 dargestellt sind. Auf der linken Seite ist der legendäre Delorean zu sehen, der den Darstellern im Film – dank des Fluxkompensators (auf der Rückseite des Pista GP R zu sehen) – als Zeitmaschine diente.

Viel Glück brachte das Design Rossi jedoch nicht, denn die Probleme mit der Yamaha sind noch immer nicht gelöst. In Misano zeigte sich das deutlich, denn der «Doctor» erreichte im MotoGP-Rennen nur Platz 7 mit 19 Sekunden Rückstand auf Sieger Andrea Dovizioso.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 08:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 02.12., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 02.12., 10:00, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Mi. 02.12., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 02.12., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 02.12., 11:35, Motorvision TV
    Truck World
  • Mi. 02.12., 13:20, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mi. 02.12., 14:15, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mi. 02.12., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
» zum TV-Programm
7DE