Ducati überlegen – schon Misano offenbarte Höhepunkte

Von Isabella Wiesinger
MotoGP
Ducati sicherte ersten freien MotoGP-Training in Aragón die ersten vier Plätze. Nach dem souveränen Auftritt in Misano ist das keine Überraschung mehr.

Beim Heimrennen auf dem Misano World Circuit brach Ducati einige Rekorde. Die Roten haben in diesem Jahr schon sechs MotoGP-Rennen gewonnen!

– Jorge Lorenzo sicherte sich in Misano zum zweiten Mal in Folge nach Silverstone die Pole-Position. Das war das erste Mal, dass Ducati zwei aufeinanderfolgende Poles hatte, seit Casey Stoner beim letzten Rennen 2009 und beim ersten Rennen 2010 vom ersten Platz startete.

– Jorge Lorenzos Pole-Position war die dritte für einen Ducati-Fahrer in der MotoGP-Klasse in Misano. Casey Stoner stand 2007 und 2008 an der Adriaküste auf der Pole.

– Mit Jorge Lorenzos Sieg in Misano und Andrea Doviziosos Erfolg in Mugello hat es Ducati diese Saison zum allerersten Mal geschafft, zweimal im selben Jahr auf italienischem Boden zu gewinnen.

– Der Sieg von Andrea Dovizioso in Misano war 2018 der dritte in Folge für Ducati. Das ist das erste Mal in der Geschichte des Werks aus Borgo Panigale, dass es drei Mal hintereinander gewonnen hat, seit Casey Stoner 2008 in Donington, Assen und auf dem Sachsenring siegte.

– Allgemein war es das vierte Mal, dass Ducati drei Siege hintereinander schaffte; zweimal 2007 und einmal 2008. In Aragón werden die Ducati-Fahrer versuchen, den vierten Sieg in Folge zu erzielen. Das gab es in der Geschichte des Grand Prix Sports noch nie für das italenische Team.

– Andrea Doviziosos erster Platz in Misano war der sechste MotoGP-Sieg für Ducati in diesem Jahr und insgesamt der 45. in der Königsklasse. 2008 und 2017 war Ducati ebenfalls sechs Mal siegreich. Nur einmal hat Ducati in einer Saison mehr als sechs Siege eingefahren. Das war 2007, als Casey Stoner zehnmal Erster wurde und Loris Capirossi einmal, was zu einer Gesamtsumme von elf gewonnenen Rennen führte.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 16:30, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 30.11., 16:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 16:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 16:55, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 30.11., 17:25, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo. 30.11., 18:10, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 30.11., 18:15, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Mo. 30.11., 18:35, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 30.11., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 30.11., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE