MotoGP Buriram: Marquez besiegt Dovizioso, Rossi 4.

Von Gerraint Thompson
Weltmeister Marc Marquez (Honda) gewann das erste MotoGP-Rennen in Thailand vor Andrea Dovizioso (Ducati). Yamaha hat sich stark verbessert, Maverick Vinales sorgte für den ersten Podestplatz seit Mitte Juli 2018.

Mit seinem siebten Sieg in dieser Saison baute Marc Marquez aus dem Repsol-Honda-Team seine Führung in der Gesamtwertung auf 77 Punkte Vorsprung gegenüber Andrea Dovizioso aus, der in Buriram Zweiter wurde. Bereits beim kommenden Rennen in Motegi/Japan kann der Spanier seinen fünften MotoGP-Titel seit 2013 festzurren.

Die Yamaha-Werksfahrer Maverick Vinales und Valentino Rossi fuhren seit dem Sachsenring-GP Mitte Juli 2018 wieder auf Augenhöhe mit den Besten und belegten vor über 100.000 Zuschauern auf dem Buriram International Circuit die Ränge 3 und 4. Johann Zarco als Fünfter rundet das starke Yamaha-Ergebnis ab.

So lief das Rennen:

Start: Polesetter Marc Marquez biegt als Erster in Kurve 1 ein, es folgen Valentino Rossi, Cal Crutchlow, Andrea Dovizioso, Maverick Vinales, Johann Zarco, Jack Miller, Alex Rins und Andrea Iannone.

3. Runde: Marquez, Rossi, Dovizioso und Crutchlow vorne, Takaaki Nakagami stürzt.

5. Runde: Rossi überholt Marquez und geht unter dem Jubel von über 100.000 Fans erstmals in diesem 26-Runden-Rennen in Führung. Eine halbe Runde später überrumpelt auch Dovizioso Marquez und ist Zweiter. Es folgen Crutchlow, Vinales, Zarco, Miller, Rins, Pedrosa und Petrucci in den Top-10.

8. Runde: Die Top-9 liegen innerhalb 2,7 sec. Rossi an der Spitze fährt nur minimal schneller als Iannone auf Platz 11.

11. Runde: Rossi kommt schlecht aus Kurve 1, beschleunigt ungenügend und wird von Dovi und Marquez überholt.

13. Runde: Die Spitzengruppe besteht aus acht Fahrern! Dovi, Marquez, Rossi, Crutchlow, Vinales, Rins, Pedrosa und Zarco.

17. Runde: Die Top-3 Dovi, Marquez und Rossi können sich etwas absetzen, Crutchlow führt die Verfolgergruppe mit Vinales, Pedrosa, Rins und Zarco an.

18. Runde: Crutchlow auf Platz 4 wird von Vinales und Pedrosa überholt, die beiden Spanier machen sich auf die Jagd nach den Top-3.

19. Runde: Pedrosa stürzt eingangs Kurve 5 auf Platz 5 liegend.

21. Runde: Vinales überholt Rossi und ist Dritter. Dovizioso führt weiter vor Marquez.

23. Runde: Marquez greift Dovizioso an, kommt aber nicht vorbei. Rossi als Vierter kann den Top-3 nicht mehr folgen.

25. Runde: Marquez und Dovizioso überholen sich an der Spitze mehrfach, Vinales auf Platz 3 hält sich raus. Rossi holt auf.

Letzte Runde: Dovizioso geht als Führender in die letzte Runde, Marquez klebt ihm am Hinterrad. Eingangs Kurve 5 geht Marquez in Führung. Dovizioso bremst sich in der letzten Kurve vorbei, Marquez kann aber kontern und gewinnt sein siebtes Rennen dieses Jahr. Vinales Dritter, Rossi Vierter. Es folgen Zarco, Rins, Crutchlow, Bautista, Petrucci, Miller, Iannone, Syahrin, Aleix Espargaro, Morbidelli und Smith in den Top-15

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 22.01., 17:15, hr-fernsehen
    Was wurde aus ...?
  • Sa.. 22.01., 17:15, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • Sa.. 22.01., 18:00, Das Erste
    Sportschau
  • Sa.. 22.01., 18:10, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Sa.. 22.01., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa.. 22.01., 19:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Sa.. 22.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa.. 22.01., 19:30, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 22.01., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Sa.. 22.01., 20:55, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
» zum TV-Programm
2DE