Bradley Smith (KTM/16.): 2020 Rückkehr in die MotoGP?

Von Isabella Wiesinger
MotoGP
Bradley Smith will 2010 zurück in die MotoGP-WM

Bradley Smith will 2010 zurück in die MotoGP-WM

Bradley Smith (Red Bull KTM Factory Racing) liegt nach dem Freitag-Training in Sepang auf dem 16. Platz. Nach dem Finale in Valencia wird der Brite KTM den Rücken kehren.

Bradley Smith ist der Meinung, dass am MotoGP-Rennwochenende in Malaysia die Reifenwahl der Schlüssel zum Erfolg sein wird. «Nach den zwei freien Trainings am Freitag bin ich nicht schlauer, welcher Reifen funktionieren wird und welcher nicht. Was die Pace betrifft, scheint der Medium-Reifen am besten zu funktionieren. Ich habe auch die weichen Reifen ausprobiert, aber damit ich spüre nicht genug Leistung. Der harte Reifen scheint nur mittelmässig zu funktionieren. Die Jungs, die mit dem Medium-Reifen gefahren sind, waren alle schneller als ich. Mit all den Daten, die wir heute gesammelt haben, versuchen wir für morgen den bestmöglichen Plan zu entwickeln.»

2019 wechselt Smith als MotoGP-Testfahrer zu Aprilia. Er soll mit dem Team bei fünf MotoGP-Rennen mit einer Wildcard antreten.

Der KTM-Pilot hat sich einer weiteren neuen Herausforderung verschrieben, nämlich der MotoE. Dort wird er nächstes Jahr beim Petronas-Team fahren. «Die Tatsache, dass die MotoE komplett neu ist, ist sehr aufregend. Wie das ganze technisch gesehen wird, kann ich noch nicht sagen, da es das erste Jahr für die MotoE ist. Aber es ist eine neue Plattform und es ist eine Weltmeisterschaft», erklärte der Engländer. «Für mich bedeutet die MotoE auch, dass ich fünf Rennen mehr fahren kann, als eigentlich geplant war. Das heisst, dass mein Name im Paddock bleibt.»

Das war auch der Plan hinter Smiths Teilnahme in der MotoE-WM. «Ich will unbedingt in der MotoGP und im Gedächtnis der Manager hier bleiben», machte er klar. «Wenn sie sehen, dass ich gut bin, ergibt sich hoffentlich für übernächstes Jahr wieder ein Platz für mich in einem Team. Die MotoGP ist mein Traum, daran besteht kein Zweifel.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 25.10., 11:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 12:15, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So. 25.10., 12:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 25.10., 12:50, Schweiz 2
    Motorrad - GP Teruel MotoGP
  • So. 25.10., 13:00, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Portugal 2020
  • So. 25.10., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 13:00, RTL
    Formel 1: Countdown
  • So. 25.10., 13:30, Motorvision TV
    FIA European Truck Racing Championship 2020
» zum TV-Programm
6DE