Wintertests: Am 6. Februar geht's in Sepang weiter

Von Günther Wiesinger
MotoGP
In Sepang kommt es zum nächsten MotoGP-Test-Stelldichein – von 6. bis 8. Februar

In Sepang kommt es zum nächsten MotoGP-Test-Stelldichein – von 6. bis 8. Februar

Im Dezember und Januar herrscht für alle drei GP-Klassen striktes Testverbot – zumindest für die Stammfahrer. Aber Red Bull-KTM testet mit Kallio und Pedrosa noch ab 18. Dezember in Jerez.

Die MotoGP-Tests 2019 beginnen wie üblich in Sepang/Malaysia. Vorher wurde aber im November bereits der übliche Test in Valencia abgewickelt – am 20./21. November. Dort und nachher in Jerez (28./29.11) erlebten wir Jorge Lorenzo erstmals auf der Honda, Johann Zarco debütierte auf der Red Bull KTM, Andrea Iannone auf der Aprilia, Joan Mir auf der Suzuki, das neue Petronas-Sepang-Yamaha-Racing-Team mit Franky Morbidelli und Fabio Quartararo trat erstmals in Erscheinung, dazu das neue Red Bull Tech3-KTM-Team mit Oliveira und Syahrin, Bagnaia auf der Pramac-Ducati und so weiter.

Das Testverbot für alle drei GP-Klassen wurde am 1. Dezember wirksam, es gilt bis 31. Januar 2019. Aber Red Bull KTM testet am 18./19. Dezember mit Kallio und Pedrosa noch in Jerez.

In Malaysia wird dann am 6./7./8. Februar der erste MotoGP-Wintertest stattfinden. Der Shake-down-Test mit den MotoGP-Testfahrern wie Pirro, Bradl, Folger, Smith, Kallio, Pedrosa und Guintoli findet vorher schon in Sepang von 1. bis 3. Februar in Malaysia statt.

Der MotoGP-Test auf dem Losail International Circuit wird von 23. bis 25. Februar 2019 durchgeführt, wo am 10. März der Saisonauftakt mit den ersten WM-Rennen über die Bühne geht.

Weil jetzt 19 statt 18 Grands Prix stattfinden, wurde der dritte MotoGP-Test gestrichen, in Buriram wird also nicht mehr gefahren.

Die restlichen MotoGP-Testtermine:
Sepang-Shakedown: 1. bis 3. Februar 2019
Sepang-Test: 6. bis 8. Februar 2019
Losail-Test: 23. bis 25. Februar 2019

Die Moto2-Klasse hat den ersten Test für 2019 von 23. bis 25. November 2018 gemeinsam mit der MotoE auf dem Circuito de Jerez-Ángel Nieto abgewickelt, dann begann die Winterpause.

2019 beginnt die IRTA-Test-Action für die Teams der Moto2 und Moto3 von 20. bis 22. Februar in Jerez. Der zweite Test findet in Losail/Katar von 1. bis 3. März statt, weil es in Europa in den letzten Jahren immer zu kalt und zu nass war.

Aber in den ersten Februar-Tagen wird wohl bereits in Valencia privat getestet. Jeder Moto2-WM-Pilot darf pro Saison sieben private Testtage abwickeln, abgesehen von den IRTA-Tests und den drei Montag-Tests.

Jerez Moto2/Moto3-Test: 20. bis 22. Februar 2019
Losail Moto2/Moto3-Test: 1. bis 3. März 2019

MotoE-Weltcup:
Neben dem Test in Jerez (gemeinsam mit der Moto2-Klasse) vom 23. bis 25. November werden die Teams und Fahrer für den neuen «FIM Enel MotoE World Cup» von 12. bis 14. März wieder in Jerez/Andalusien testen. Auch die dritte Testgelegenheit ist für Ende April in Jerez geplant.

Jerez MotoE-Test: 12. bis 14. März 2019
Jerez-MotoE-Test: 23. bis 25. April 2019

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 01.06., 18:20, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 01.06., 18:50, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 01.06., 19:05, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 01.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 01.06., 19:15, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 01.06., 19:40, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 01.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sportmosaik - Österreich-Schweden in Gelsenkirchen" vom 29.11.1973
Mo. 01.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv
Mo. 01.06., 20:55, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Mo. 01.06., 21:00, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
» zum TV-Programm