Katar 17 Uhr: Bestzeit für Petrucci und Ducati

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Bestzeit um 17 Uhr für Danilo Petrucci

Bestzeit um 17 Uhr für Danilo Petrucci

Kurz vor 17 Uhr schob sich Danilo Petrucci (Ducati) heute beim Test auf dem Losail Circuit auf Platz 1 vor Viñales. 3. Dovi. 6. Rossi. 8. Márquez.

Heute um 14 Uhr MEZ begann der dreitägige IRTA-Test auf dem Losail International Circuit bei Doha in Katar. Er dauert heute bis 20 Uhr MEZ – genau wie am Sonntag und am Montag. Nach katarischer Ortszeit testen die Fahrer der MotoGP-Teams von 16 bis 22 Uhr. Übrigens: Der zweite offizielle IRTA-Test 2019 in den Klassen Moto3 und Moto2 findet von 1. bis 3. März in Doha statt.

Gleich zu Beginn des Tests wurde Cal Crutchlow (LCR-Honda) von technischen Problemen heimgesucht. Dann kurze Schrecksekunde bei Repsol-Honda, als sich Marc Márquez einen kleinen Ausrutscher leistete. Aber der Weltmeister fuhr das Motorrad selbst zurück an die Box.

Interessant bei Ecstar Suzuki: Alex Rins testet zwei unterschiedliche Chassis; eines aus Aluminium, eines aus Aluminium mit Karbonteilen.

Bis kurz vor 17 Uhr führte Yamaha-Star Maverick Viñales mit 1:56,280 min, dann übertrumpfte ihn Ducati-Werksfahrer Danilo Petrucci um 0,011 sec. Pol Espargaró liegt mit der besten KTM auf Platz 9. Bisher nur auf Position 17: Jorge Lorenzo beim Comeback auf der Repsol-Honda.

Die Testfahrer Stefan Bradl (Honda) und Jonas Folger (Yamaha) fehlen bei diesem Test.

Die Testzeiten in Katar, Samstag 23.2. um 17 Uhr

1. Dani Petrucci, Ducati, 1:56,269 min
2. Maverick Viñales, Yamaha, + 0,011 sec
3. Andrea Dovizioso, Ducati, + 0,281 sec
4. Alex Rins, Suzuki, + 0,316 sec
5. Franco Morbidelli, Yamaha, + 0,501 sec
6. Valentino Rossi, Yamaha, + 0,664 sec
7. Takaaki Nakagami, Honda, + 0,718 sec
8. Marc Márquez, Honda, + 1,114 sec
9. Pol Espargaró, KTM,. + 1,125 sec
10. Tito Rabat, Ducati, + 1,129 sec
11. Andrea Iannone, Aprilia, 1,228 sec
12. Pecco Bagnaia, Ducati, + 1,244 sec
13. Aleix Espargaró, Aprilia, + 1,273 sec
14. Joan Mir, Suzuki, + 1,393 sec
15. Jack Miller, Ducati, + 1,422 sec
16. Fabio Quartararo, Yamaha, + 1,458 sec
17. Jorge Lorenzo, Honda, + 1,510 sec
18. Johann Zarco, KTM, + 1,589 sec
19. Miguel Oliveira, KTM, + 1,681 sec
20. Cal Crutchlow, Honda, + 1,996 sec
21. Hafizh Syahrin, KTM, + 2,291 sec
22. Bradley Smith, Aprilia, + 2,451 sec
23. Karel Abraham, Ducati, + 2,861 sec

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 07.07., 18:20, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 18:20, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 18:30, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 07.07., 18:58, Eurosport 2
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Di. 07.07., 19:00, ORF Sport+
Formel 3
Di. 07.07., 19:05, Motorvision TV
FIM Enduro World Championship
Di. 07.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 07.07., 19:30, Motorvision TV
Bike World
Di. 07.07., 19:30, Motorvision TV
Bike World
Di. 07.07., 19:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
» zum TV-Programm