MotoGP

Jerez, Warm-up: Iannone unfit, kurioser Marquez-Sturz

Von Ivo Schützbach - 05.05.2019 10:04

Weltmeister Marc Marquez (Repsol Honda) beendete das Warm-up der MotoGP-Klasse am Sonntagmorgen in Jerez auf Platz 1. Stefan Bradl (13.) schlug sich ordentlich, Valentino Rossi verlor fast eine Sekunde.

Weltmeister Marc Marquez hatte in seiner ersten Runde im Warm-up ein technisches Problem an seiner Honda und fiel bei der Rückkehr an die Box in der Einfahrt zur Boxengasse in Schrittgeschwindigkeit um. Der Spanier ließ sich von diesem Malheur nicht beeindrucken, fuhr in der 20-minütigen Session 1:37,595 min und war mit 0,341 sec Vorsprung deutlich Schnellster.

Seine Zeit am Sonntag in der Früh ist von Fabio Quartararos Pole-Rekord (1:36,880 min) nur gut 7/10 sec entfernt.

Maverick Vinales preschte mit der Werks-Yamaha auf Platz 2, ihm folgte Suzuki-Hoffnung Joan Mir. Aleix Espargaro brachte seine Aprilia auf Platz 6, Polesetter Quartararo wurde Siebter, die beste Ducati taucht mit Danilo Petrucci erst auf Platz 8 auf. Pol Espargaro als bester KTM-Fahrer wurde Zwölfter und Wildcard-Fahrer Stefan Bradl aus dem HRC-Testteam 13.

Superstar Valentino Rossi (Yamaha) strandete auf dem trostlosen Platz 15.

Aprilia-Werksfahrer Andrea Iannone, der zu Beginn des vierten freien Trainings am Samstag in Kurve 11 einen spektakulären Sturz hatte, verzichtete auf das Warm-up und wird auch im Rennen am Sonntag (Start 14 Uhr) fehlen. Die Röntgenaufnahmen in der Clinica Mobile förderten zwar keine Knochenbrüche zutage, der Italiener klagt aber über starke Schmerzen im linken Fuß. Die Ärzte erklärten ihn für unfit.

Zeiten MotoGP-Warm-up Jerez (5. Mai):

1. Marquez, 1:37,595 min
2. Vinales, +0,341 sec
3. Mir, +0,461
4. Morbidelli, +0,470
5. Nakagami, +0,524
6. A. Espargaro, +0,532
7. Quartararo, +0,553
8. Petrucci, +0,577
9. Crutchlow, +0,637
10. Dovizioso, +0,665
11. Lorenzo, +0,667
12. P. Espargaro, +0,741
13. Bradl, +0,889
14. Rabat, +0,996
15. Rossi, +0,970

Fehlt im Rennen: Andrea Iannone © Gold & Goose Fehlt im Rennen: Andrea Iannone Marc Marquez vor Pol Espargaro © Gold & Goose Marc Marquez vor Pol Espargaro In dieser Situation stürzte Marquez nur fast © Seidenglanz In dieser Situation stürzte Marquez nur fast
Passende Galerie:

Jerez 2019, Samstag

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 17.02., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
Mo. 17.02., 16:15, Hamburg 1
car port
Mo. 17.02., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 17.02., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mo. 17.02., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 17.02., 19:25, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mo. 17.02., 19:30, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Mo. 17.02., 21:00, Motorvision TV
Dream Cars
Mo. 17.02., 21:25, Motorvision TV
Dream Cars
Mo. 17.02., 22:15, Sport1
SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
142