MotoGP

Mugello, FP2: Bestzeit für Bagnaia vor Quartararo

Von - 31.05.2019 15:04

Francesco Bagnaia (Pramac Ducati) beendete den Freitag in Mugello mit Tagesbestzeit – gefolgt von einem weiteren Rookie, Fabio Quartararo (Petronas Yamaha). Pol Espargaró (KTM) auf Platz 4.

Keine fünf Minuten waren im FP2 am Freitagnachmittag gefahren und schon unterbot Marc Márquez seine Bestzeit vom Vormittag: In 1:47,062 min führte er vor dem Red Bull-KTM-Duo Johann Zarco (+ 0,912 sec) und Pol Espargaró (+ 0,970 sec) – bevor sich die Ducati-Piloten Jack Miller, Andrea Dovizioso, Michele Pirro und Danilo Petrucci im Viererpack auf den Plätzen 2 bis 5 einreihten. Die fünfte Desmosedici, Moto2-Weltmeister und MotoGP-Rookie Francesco Bagnaia, lag hinter Pol Espargaró auf Rang 7. Zarco hielt sich nach 15 Minuten immer noch auf Platz 10 (+ 0,912 sec).

Eine halbe Stunde vor Schluss der 45-minütigen Session tauchte Maverick Viñales als Neunter (+ 0,784 sec) erstmals in den Top-10 auf, während der neunfache Mugello-Sieger Valentino Rossi nur auf Rang 16 (+ 1,098 sec) zu finden war.

Zehn Minuten später schob sich Cal Crutchlow (LCR Honda) auf Platz 6 nach vorne und Zarco sorgte für einen Schreckmoment, als er in Kurve 11 heftig abflog. Der Franzose blieb dabei glücklicherweise unverletzt.

Eine Viertelstunde vor Schluss hatte sich auch Bagnaia auf Platz 5 nach vorne geschoben, damit lagen alle Desmosedici-Piloten in den Top-6 – nur an Márquez biss sich die rote Konkurrenz noch die Zähne aus. Viñales sprengte schließlich das Ducati-Paket als Vierter (+ 0,333 sec).

In der Schlussphase wurde es noch einmal richtig spannend, als die MotoGP-Asse mit Soft-Hinterreifen auf Zeitenjagd gingen: Petrucci setzte sich in 1:47,012 min an die Spitze und Crutchlow schob sich zunächst auf Platz 4 nach vorne. Viñales kam bis auf 0,027 sec an die Bestzeit von «Petrux» heran. Drei Minuten vor Ende übernahm KTM-Ass Pol Espargaró kurzzeitig Platz 1, aber der Ducati-Werksfahrer schlug umgehend zurück – und dann unterbot Quartararo die Bestzeit erneut. Miller kam hingegen zu Sturz.

In letzter Minute sorgte dann Bagnaia für eine Überraschung: In 1:46,732 min fuhr der Rookie die schnellste Zeit des Freitags. Damit liegen zwei Klassen-Neulinge ganz vorne. Der Routinier Rossi musste sich hingegen mit Platz 18 abfinden. Auch Dovizioso (11.) und Honda-Neuzugang Jorge Lorenzo (20.) verpassten die Top-10.

Stark auch KTM-Werksfahrer Pol Espargaró: Platz 4 – und auf der 5,245 km langen Strecke nur 0,234  sec verloren!

Mugello, MotoGP, FP2:

1. Bagnaia, 1:46,732 min
2. Quartararo, + 0,046 sec
3. Petrucci, + 0,131
4. Pol Espargaró, + 0,234
5. Vinales, + 0,241
6. Márquez, + 0,330
7. Rins, + 0,435
8. Crutchlow, + 0,438
9. Miller, + 0,453
10. Morbidelli, + 0,536
11. Dovizioso, + 0615
12. Zarco, + 0,687
13. Pirro, + 0, 0,689
14. Nakagami, + 0,751
15. Mir, + 0,847
16. Aleix Espargaró, + 0,880
17. Rabat, + 0,954
18. Rossi, + 0,994
19. Iannone, + 1,155
20. Lorenzo, + 1,382
21. Abraham, + 1,414
22. Syahrin, + 1,764
23. Oliveira, + 2,182

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 19.11., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Di. 19.11., 01:00, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 19.11., 01:05, SPORT1+
Motorsport - Porsche GT Magazin
Di. 19.11., 01:30, SPORT1+
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
Di. 19.11., 01:55, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 19.11., 02:55, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 19.11., 03:00, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Di. 19.11., 03:45, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 19.11., 03:45, Hamburg 1
car port
Di. 19.11., 05:05, Motorvision TV
High Octane
» zum TV-Programm