KTM-Ass Pol Espargaro: «Wir machen etwas falsch»

Von Isabella Wiesinger
Pol Espargaro vor Valentino Rossi und Cal Crutchlow

Pol Espargaro vor Valentino Rossi und Cal Crutchlow

Eine Woche vor dem Heim-Grand-Prix von KTM in Spielberg in Österreich, landete Pol Espargaro im MotoGP-Rennen in Brünn auf dem elften Platz, nachdem er sich am Samstag für den fünften Startplatz qualifiziert hatte.

«Alles in allem bin ich ganz zufrieden mit dem Rennwochenende in Tschechien», meinte Pol Espargaro am Sonntagnachmittag im Automotodromo. «Wir sind unter schwierigen Umständen ein gutes Qualifying gefahren und ich bin stark gestartet. In diesem Moment habe ich mich ziemlich gut gefühlt.»

Dann haben sich die Reifen der KTM schnell abgenutzt. «Mit dieser Situation konnte ich nicht richtig umgehen», gab der Spanier zu. «Ich hatte erwartet, dass ich mit Valentino Rossi mithalten kann, aber es ist mir nicht gelungen. Das Hinterrad drehte auf der Geraden zu krass durch.»

«Am Freitag und Samstag hatte ich eine ziemlich gute Pace», erzählte der Moto2-Weltmeister von 2013. «Deshalb habe ich mir auch vom Rennen mehr erwartet. Zu Beginn hatte ich einen guten Rhythmus und habe mich wohlgefühlt auf dem Motorrad. Aber als sich die Reifen so extrem abnutzten, konnte ich meine Position nicht halten. Ich habe alle möglichen Rettungsversuche unternommen, aber nichts hat geholfen. Wir haben unnötig Zeit verloren.»

«Eigentlich kann ich das Rennen für mich in drei Teile stückeln: Zu Beginn sehr gut, in der Mitte okay und am Schluss sehr, sehr, sehr schlecht», überlegte Espargaro. «Am Anfang konnte ich mit den anderen mithalten. Sogar die Lücke zu Valentino konnte ich ein wenig verringern. Da haben die Reifen noch mitgemacht... Sobald diese sich abnutzen, falle ich massiv zurück. In der Mitte des Rennens waren die Reifen komplett zerstört.»

Der Red Bull KTM Factory Racing Pilot kann nicht sagen, ob die Abnutzung der Reifen mit den Außentemperaturen zusammenhängt: «In der Theorie sind wir im Kühlen besser. Am Sachsenring und in Brünn war es nicht allzu heiß. Wir sind mit den weichen Reifen gefahren, aber alle anderen auch. Und trotzdem war Marquez 18 Sekunden schneller als wir. Irgendetwas machen wir also falsch. Und wir müssen ganz schnell herausfinden, was es ist.»

Am Montag testet die MotoGP-Klasse in Brünn, ehe es nach Österreich geht, wo am kommenden Freitag bereits die nächsten Training-Sessions anstehen. «Ich freue mich auf den Test», sagte Espargaro. «Da werde ich einige Antworten auf die Fragen bekommen, die während des Wochenendes aufgekommen sind. Ich hoffe, dass wir uns verbessern können. Nächste Woche möchte ich alles geben. Spielberg ist das wichtigste Rennen des Jahres für uns.»

Ergebnisse Brünn-GP: 1. Marc Marquez. 2. Dovizioso 3. Miller. 4. Rins. 5. Crutchlow. 6. Rossi. 7. Quartararo. 8. Petrucci. 9. Nakagami. 10. Vinales. 11. Pol Espargaro. 12. Bagnaia. 13. Oliveira. 14. Zarco. 15. Bradl. 16. Rabat. 17. Iannone. 18. Aleix Espargaro. 19. Abraham. 20. Guintoli.

WM-Stand nach 10 von 19 Rennen: 1. Márquez, 210 Punkte. 2. Dovizioso 147. 3. Petrucci 129. 4. Rins 114. 5. Viñales 91. 6. Rossi 90. 7. Miller 86. 8. Quartararo 676. 9. Crutchlow 78. 10. Pol Espargaró 61. 11. Nakagami 57. 12. Morbidelli 52. 13. Mir 39. 14. Aleix Espargaró 31. 15. Iannone 21. 16. Lorenzo 19. 17. Zarco 18. 18. Oliveira 18. 19. Bagnaia 15. 20. Rabat 14. 21. Bradl 13.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 28.09., 00:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Russland 2021: Die Analyse, Highlights aus Sotschi
  • Di.. 28.09., 00:40, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Di.. 28.09., 00:40, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Di.. 28.09., 01:00, ORF Sport+
    Formel 1
  • Di.. 28.09., 02:35, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di.. 28.09., 03:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 28.09., 04:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 28.09., 04:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 28.09., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 28.09., 05:20, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Russland 2021
» zum TV-Programm
8DE