Jerez-Test, 13 Uhr: Bestzeit Marc Márquez, dann Regen

Von Nora Lantschner
MotoGP
MotoGP-Weltmeister Marc Márquez setzte seine Arbeit nach dem Crash am Montag fort

MotoGP-Weltmeister Marc Márquez setzte seine Arbeit nach dem Crash am Montag fort

In Jerez geht heute der letzte MotoGP-Testtag über die Bühne, bevor die Winterpause beginnt. Allerdings setzte der erwartete Regen ein. Nach zweieinhalb Stunden liegt Marc Márquez (Honda) auf Platz 1.

Den ersten von zwei Testtagen in Jerez hatte Yamaha-Werksfahrer Maverick Viñales in 1:37,131 min auf Platz 1 beendet. Am Dienstagvormittag lag Weltmeister Marc Márquez (Honda) mit einer Zeit von 1:37,820 min an der Spitze der Zeitenliste – gefolgt von den Suzuki-Werksfahrern Alex Rins (+ 0,017 sec) und Joan Mir (+ 0,139 sec), die schon am Montag in den Top-4 gelandet waren.

Am Dienstag waren übrigens 23 Fahrer im Einsatz: Edeltester Dani Pedrosa, der am Montag noch wegen Magen-Darm-Beschwerden aussetzen musste, war am zweiten Testtag für das Red Bull KTM Team im Einsatz.

Um die Mittagszeit herrschte auf dem Circuito de Jerez – Ángel Nieto allerdings wenig Betrieb, weil es wie erwartet immer wieder regnete. Die Niederschläge wurde dann stärker, weshalb alle Fahrer ihre Bikes in der Box abstellten.

Tito Rabat (Avinita Ducati) war um 13 Uhr mit 24 gefahrenen Runden der bisher fleißigste MotoGP-Pilot des Tages. Wenn es die Bedingungen zulassen, wird aber noch bis 18 Uhr getestet.

Jerez-Test, 26. November, Stand 13 Uhr:

1. Marc Márquez, Honda, 1:37,820 min
2. Rins, Suzuki, + 0,017 sec
3. Mir, Suzuki, + 0,139
4. Viñales, Yamaha, + 0,144
5. Quartararo, Yamaha, + 0,153
6. Dovizioso, Ducati, + 0,166
7. Morbidelli, Yamaha, + 0,280
8. Miller, Ducati, + 0,293
9. Pol Espargaró, KTM, + 0,391
10. Rossi, Yamaha, + 0,532
11. Iannone, Aprilia, + 0,622
12. Petrucci, Ducati, + 0,632
13. Crutchlow, Honda, + 0,854
14. Rabat, Ducati, + 0,993
15. Aleix Espargaró, Aprilia, + 1,120
16. Guintoli, Suzuki, + 1,142
17. Alex Márquez, Honda, + 1,404
18. Pedrosa, KTM, + 1,774
19. Pirro, Ducati, + 2,025
20. Lecuona, KTM, + 2,060
21. Smith, Aprilia, + 2,064
22. Binder, KTM, + 2,123
23. Granado, Ducati, + 12,101

Jerez-Test, 25. November:

1. Viñales, Yamaha, 1:37,131 min
2. Quartararo, Yamaha, 1:37,885 min, + 0,754 sec
3. Mir, Suzuki, 1:38,012, + 0,881
4. Rins, Suzuki, 1:38,089, + 0,958
5. Morbidelli, Yamaha, 1:38,117, + 0,986
6. Marc Márquez, Honda, 1:38,227, + 1,096
7. Crutchlow, Honda, 1:38,253, + 1,122
8. Pol Espargaró, KTM, 1:38,348, + 1,217
9. Petrucci, Ducati, 1:38,358, + 1,227
10. Dovizioso, Ducati, 1:38,474, + 1,343
11. Miller, Ducati, 1:38,492, + 1,361
12. Aleix Espargaró, Aprilia, 1:38,500, + 1,369
13. Iannone, Aprilia, 1:38,751, + 1,620
14. Rossi, Yamaha, 1:38,759, + 1,628
15. Rabat, Ducati, 1:39,103, + 1,972
16. Guintoli, Suzuki, 1:39,148, + 2,017
17. Alex Márquez, Honda, 1:39,413, + 2,282
18. Smith, Aprilia, 1:39,588, + 2,457
19. Pirro, Ducati, 1:39,652, + 2,521
20. Lecuona, KTM, 1:39,933, + 2,802
21. Binder, KTM, 1:39,980, + 2,849
22. Granado, Ducati, 1:43,056, + 5,925

Zum Vergleich: Fabio Quartararo stand beim Jerez-GP 2019 mit 1:36,880 min auf der Pole-Position.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 23.09., 19:00, ORF Sport+
    FIA WEC - 24h von Le Mans, Highlights
  • Mi. 23.09., 19:05, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 23.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 23.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 23.09., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 23.09., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 23.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 23.09., 23:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mi. 23.09., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 24.09., 00:50, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
» zum TV-Programm
7DE